BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildWillingshausenBannerbildZellaBannerbildLoshausenBannerbildBannerbildBannerbildLeimbachSteinaAntreff in ZellaWillingshausenKunsthalle WillingshausenGungelshausenBannerbildMerzhausenWasenbergBannerbildRathausWasenbergBannerbildBannerbildBannerbild
06691-96300
Link verschicken   Drucken
 

Gemeinde Willingshausen

Wappen Williingshausen

Am Rathaus 2
OT Wasenberg
34628 Willingshausen

Telefon (06691) 96300
Telefax (06691) 9630-18

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.willingshausen.de

Anfahrtskizze


Aktuelle Meldungen

Nachtragshaushaltssatzung 2020 der Gemeinde Willingshausen

(25. 09. 2020)

Der Entwurf der Ersten Nachtragshaushaltssatzung 2020 wurde in der Gemeindevertretersitzung am 24.09.2020 eingebracht und liegt gemäß § 97 Abs. 2 der Hessischen Gemeindeordnung in der Zeit vom 01. Oktober 2020 bis einschließlich 12. Oktober 2020 im Rathaus im OT Wasenberg, Am Rathaus 2, Zimmer 23, während der Dienststunden zu jedermanns Einsichtnahme aus.

 

Willingshausen, den 25.09.2019

 

Der Gemeindevorstand

der Gemeinde Willingshausen

 

 

 

Heinrich Vesper, Bürgermeister

Foto zur Meldung: Nachtragshaushaltssatzung 2020 der Gemeinde Willingshausen
Foto: Nachtragshaushaltssatzung 2020 der Gemeinde Willingshausen

Doktorarbeit über Willingshausen veröffentlicht

(25. 09. 2020)

Dr. phil. Silke Gonder überreichte im Rathaus der Gemeinde Willingshausen Herrn Bürgermeister Heinrich Vesper, im Beisein der Geschäftsführerin der Willingshausen Touristik Betriebsgesellschaft mbH (WTB) Ulrike Becker-Dippel und Marion Heck Mitarbeiterin im Rathaus, die von ihr verfasste Dissertation über Willingshausen und die Künstlerkolonie.

[Pressemitteilung Doktorarbeit]

Foto zur Meldung: Doktorarbeit über Willingshausen veröffentlicht
Foto: (Bildunterschrift von links nach rechts: Dr. phil. Silke Gonder, Bürgermeister Heinrich Vesper, Marion Heck, Ulrike Becker-Dippel) Foto: Gemeinde Willingshausen

Wasserabstellung im Ortsteil Steina

(24. 09. 2020)

Am Dienstag, dem 29.9.2020 wird ab ca. 7.00 Uhr das Wasser im Ortsteil Steina abgestellt. Die Arbeiten werden vermutlich den ganzen Vormittag dauern.

Foto zur Meldung: Wasserabstellung im Ortsteil Steina
Foto: Wappen

44. Bilderschwatz in Bernsburg

(24. 09. 2020)

Endlich wieder Bilderschwatz!

Am Freitag, 2. Oktober 2020 findet um 19 Uhr der 44. Bilderschwatz, diesmal in Bernsburg, statt. Die Patenschaft für das Bild „Dorfstraße in Bernsburg“ von Paul Scholz übernimmt der „Kulturverein Bernsburg“.

Paul Scholz, * 02.05.1901 Dahlhausen / Ruhr, … 26.12.1956, Göppingen, ist ab 1939 als Maler in Willingshausen tätig. Er besuchte von 1921-24 die Kunstgewerbeschule und von 1924-1928 die Akademie in Kassel und war Theatermaler am Staatstheater Kassel.

Paul Scholz malte viele hessische Landschaften und Orte. In der Schwalm und Umgebung unter anderem in Bernsburg, Merzhausen, Neukirchen, Willingshausen und bei Singlis.

Spenden für die Arbeit des Bildpaten werden gern entgegengenommen.

Die genaue Anschrift lautet:

Dorfgemeinschaftshaus Bernsburg

Birkenweg 2

36326 Antrifttal-Bernsburg

Auch dieser Bilderschwatz wird durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und dem Projektträger Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung gefördert.

Foto zur Meldung: 44. Bilderschwatz in Bernsburg
Foto: Plakat 44. Bilderschwatz

Geplanter Fernradwegeanschluß für die Ortsteile Merzhausen und Willingshausen

(14. 09. 2020)

Bei gutem Spätsommerwetter unternahmen die Mitglieder des Gemeindevorstandes der Gemeinde Willingshausen gemeinsam mit Bauamtsleiter Peter Wahl und dem Vertreter des Büros Neuland, Jörg Haafke eine Radtour um verschiedene Trassenvarianten für den geplanten Fernradweganschluss zu erkunden.

Bevor die Trassenführung endgültig festgelegt werden kann soll im Rahmen einer Studie die optimale Trassenführung ermittelt werden.

 

Foto zur Meldung: Geplanter Fernradwegeanschluß für die Ortsteile Merzhausen und Willingshausen
Foto: G.W. : Besichtigungstour

Erneuerung Fußgängersteg über dem Steinabach

(14. 09. 2020)

Die Verbindung von der sogenannten „Saugasse“ zur Schulgasse im Ortsteil Steina ist wiederhergestellt.
Mit einem Autokran wurde eine neue Stahlbetonplatte als Fertigbauteil über den Steinabach gesetzt.

Ortsvorsteher Dr. Süßmann, Bürgermeister Heinrich Vesper und Bauamtsleiter Peter Wahl machten sich vor Ort ein Bild von der Montage mit dem Autokran.
Die eigentlichen Bauarbeiten wurden von Mitarbeitern des gemeindlichen Bauhofes durchgeführt. Die vorhandenen beiden Brückenauflager konnten erhalten bleiben, sodass keine Erdarbeiten unmittelbar am Gewässer stattgefunden haben. Dies hat zu einer erheblichen Zeit und Kosteneinsparung geführt. So konnte die Maßnahme für insgesamt rund 10.000 € umgesetzt werden.

Bürgermeister Vesper und Ortsvorsteher Dr. Süßmann lobten die hervorragende Arbeit der gemeindlichen Mitarbeiter.

„Wir sind froh, dass die Bauarbeiten so schnell abgeschlossen werden konnten und die Bürgerinnen und Bürger von Steina wieder einen sicheren Übergang haben“ waren sich Ortsvorsteher, Bürgermeister und Bauamtsleiter einig.

 

 

Foto zur Meldung: Erneuerung Fußgängersteg über dem Steinabach
Foto: Erneuerung Fußgängersteg über dem Steinabach

Aufruf zur Abstimmung über den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2020

(14. 09. 2020)

 

Faktenblatt Deutscher Engagementpreis 2019

Deutscher Engagementpreis

Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Er würdigt das freiwillige Engagement der Menschen in unserem Land und all je-ne, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen unterstützen. Über 700 verschie-dene Preise gibt es für die rund 31 Millionen bürgerschaftlich engagierten Menschen in Deutschland. Nur die Preisträgerinnen und Preisträger dieser bestehenden regionalen wie über-regionalen Engagement- und Bürgerpreise können für den Deutschen Engagementpreis nomi-niert werden.

Wettbewerbsverfahren 2019

Alle Ausrichter von Preisen für freiwilliges Engagement sind eingeladen, ihre Preisträgerinnen und Preisträger, die sie zwischen dem 1. Juni 2018 und dem 31. Mai 2019 ausgezeichnet ha-ben, ins Rennen um den Deutschen Engagementpreis zu schicken.

Um der Vielfalt des Engagements ein Gesicht zu geben, ehrt der Deutsche Engagementpreis engagierte Menschen, Initiativen, Unternehmen sowie öffentliche Verwaltungen in verschiede-nen Kategorien und mit einem Publikumspreis. Eine Fachjury wählt die Preisträgerinnen und Preisträger der mit 5.000 Euro dotierten Kategorien aus:

• Chancen schaffen Engagementbereiche Bildung, Jugendförderung, Sport, Weiterbildung, Mentoring, In-tegration, Flüchtlinge & Asyl, religiöse Gemeinschaften

• Leben bewahren Engagementbereiche Umwelt, Nachhaltigkeit, Natur, Denkmalschutz, Medizin, techni-sche Hilfeleistung, Gesundheit, Prävention sowie (inter-)nationale Katastrophen- und Nothilfe

• Demokratie stärken Engagementbereiche Demokratie, Menschenrechte, politisches Engagement, Partizipa-tion, Engagementförderung und Beteiligungskultur

• Grenzen überwinden Engagementbereiche Inklusion, Kultur, Völkerverständigung, Friedensarbeit und Interna-tionales

• Generationen verbinden Engagementbereiche Generationen, Demografie, Alter, Hospiz, Pflege, Sorgende Ge-meinschaften

Zudem haben die Nominierten die Chance auf den Publikumspreis und ein Preisgeld von 10.000 Euro. Die Bürgerinnen und Bürger können vom 12. September bis 24. Oktober 2019 on-line abstimmen unter www.deutscher-engagementpreis.de.

Jury

Die Jury des Deutschen Engagementpreises ist besetzt mit Vertreterinnen und Vertretern des Bündnisses für Gemeinnützigkeit, weiteren Expertinnen und Experten des Dritten Sektors, Wis-senschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie jeweils einer Vertretung der drei fördernden Insti-tutionen. Zentrale Kriterien für die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger sind Nachhal-tigkeit, Innovation, Vorbildwirkung, gesellschaftlicher Bedarf, Motivation und Transparenz.

Preisverleihung

Die von einer prominenten Persönlichkeit moderierte Preisverleihung mit hochkarätigem künst-lerischem Rahmenprogramm findet am Internationalen Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember 2019 in Berlin statt. Prominente Laudatorinnen und Laudatoren würdigen die Preisträgerinnen und Preisträger.

Online-Suche Preiselandschaft

Die Online-Suche Preiselandschaft gibt mit einer interaktiven Karte einen Überblick über mehr als 700 Preise für freiwilliges Engagement. Für die Engagierten sind diese Auszeichnungen Chance auf Öffentlichkeit für das eigene Anliegen und Einnahmequelle zugleich. Anhand unter-schiedlicher Kriterien wie Bundesland, Schlagwort oder einer freien Textsuche lassen sich die passenden Preise identifizieren.

www.deutscher-engagementpreis.de/preiselandschaft

Engagierten-Suche

Gute Ideen und potenzielle Kooperationspartner bietet die Engagiertensuche mit derzeit jährlich rund 600 ausgezeichneten Preisträgerinnen und Preisträgern, die für den Deutschen Engage-mentpreis nominiert wurden. Thematisch passende Projekte in Ihrer Region finden Sie unter www.deutscher-engagementpreis.de/engagiertensuche

Initiator und Träger: Bündnis für Gemeinnützigkeit

Initiator und Träger des seit 2009 vergebenen Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss der großen Dachorganisationen der Zivilgesell-schaft in Deutschland. Die Mitglieder sind: Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrts-pflege e. V., Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e. V., Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement, Bundesverband Deutscher Stiftungen e. V., Deutscher Bun-desjugendring e. V., Deutscher Fundraising Verband e. V., Deutscher Kulturrat e. V., Deutscher Naturschutzring e. V., Deutscher Olympischer Sportbund, Deutscher Spendenrat e. V., Deut-sches Zentralinstitut für soziale Fragen, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e. V., VENRO – Verband Entwicklungspolitik deutscher Nichtregierungsorganisationen e. V.

Weitere Unterstützer des Deutschen Engagementpreises sind die Türkische Gemeinde in Deutschland sowie die Johanniter.

Förderer

Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Deutsche Fernsehlotterie und die Deutsche Bahn Stiftung. Angesiedelt ist der Deutsche Engagementpreis beim Bundesverband Deutscher Stiftungen in Berlin.

Kontakt

Deutscher Engagementpreis

 

E-Mail:

Foto zur Meldung: Aufruf zur Abstimmung über den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2020
Foto: Logo deutscher Engagementpreis

Stellenausschreibung über eine Ausbildungsstelle für den Ausbildungsberuf „Verwaltungsfachangestellte/r“ (m/w/d)

(10. 09. 2020)

 

Bei der Gemeinde Willingshausen ist zum

 

01. August 2021
 
eine Ausbildungsstelle für den Ausbildungsberuf „Verwaltungsfachangestellte/r“ (m/w/d) zu besetzen.
 
Die regelmäßige Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.

 

Den Ausschreibungstext finden Sie in der Anlage.

Einsendeschluß 16.10.2020

[Stellenausschreibung]

Foto zur Meldung: Stellenausschreibung über eine Ausbildungsstelle für den Ausbildungsberuf „Verwaltungsfachangestellte/r“ (m/w/d)
Foto: Wappen

Straßenbauarbeiten an der L 3145 zwischen Alsfeld/Reibertenrod und Willingshausen starten in Kürze - Vollsperrung der Landesstraße erforderlich

(10. 09. 2020)

Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement

 

Pressemitteilung

 

Schotten / Alsfeld / Willingshausen, den 09.09.2020

 

********************************************************************

Straßenbauarbeiten an der L 3145 zwischen Alsfeld/Reibertenrod und Willingshausen starten in Kürze - Vollsperrung der Landesstraße erforderlich

 

Die L 3145 zwischen dem Alsfelder Stadteil Reibertenrod und Willingshausen befindet sich in einem baulich schlechten Zustand. Die Fahrbahn weist durchgängig starke Substanzverluste und Schäden wie beispielsweise in Form von Unebenheiten, zahlreichen Rissen, häufigen Flickstellen und schadhaften Fahrbahnränder auf. Darüber hinaus muss punktuell die Fahrbahnentwässerung neu geordnet werden. Eine Erneuerung des Streckenabschnitts auf einer Gesamtlänge von ca. 8,5 km ist somit geboten.

 

Es erfolgt daher eine Verstärkung der Fahrbahn im Hocheinbau durch den Einbau einer neuen Asphalttrag- und Asphaltdeckschicht. Darüber hinaus werden Rasengittersteine neu verlegt sowie eine ordnungsgemäße Entwässerung des Streckenabschnitts hergestellt.

 

Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite ist zur Durchführung der Straßenbauarbeiten eine Vollsperrung nicht zu vermeiden. Die Verkehrsteilnehmer müssen sich daher ab kommenden Montag, den 14.09.2020 auf entsprechende verkehrliche Änderungen einstellen. Hessen Mobil bittet um entsprechende Beachtung.

 

Die Baumaßnahme wird in einzelnen Teilabschnitten abgewickelt, um so die Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer zu reduzieren. Zunächst starten die Arbeiten auf einem ca. 3 km langen Teilstück zwischen dem Abzweig der L 3344/ K 66 in Richtung Willingshausen. Für diesen ersten Bauabschnitt führt die Umleitungsstrecke über Bernburg und Ruhlkirchen Die Umleitung der entgegengesetzten Fahrtrichtung verläuft entsprechend. Der Abschluss der Arbeiten in diesem ersten Bauabschnitt ist bis Ende November 2020 vorgesehen.

 

Unmittelbar nach der Winterpause sollen die Sanierung dann in den nächsten Bauabschnitten fortgesetzt werden.  Da der Wechsel zwischen den Bauabschnitten im Wesentlichen vom Baufortschritt abhängig ist, werden die Verkehrsteilnehmer zu den jeweiligen Ausführungszeiten der kommenden Abschnitte und eventueller Änderungen der Umleitungsstrecke gesondert informiert.

 

Mit einer Gesamtfertigstellung der Maßnahme ist bis Herbst des kommenden Jahres 2021 zu rechnen.

 

Damit investiert das Land Hessen rund 3 Mio. Euro in diese umfangreiche Straßenbaumaßnahme und leistet damit einen nicht unerheblichen Beitrag zur Erhaltung des Landesstraßennetzes im Vogelsbergkreis und Schwalm-Eder-Kreis.

 

Foto zur Meldung: Straßenbauarbeiten an der L 3145 zwischen Alsfeld/Reibertenrod und Willingshausen starten in Kürze - Vollsperrung der Landesstraße erforderlich
Foto: Umleitung Willingshausen/Alsfeld

Verpachtung von gemeindlichen Flächen

(04. 09. 2020)

Die Gemeinde Willingshausen vermarktet zukünftig die freien Pachtflächen im Rahmen eines Angebotsverfahrens. Der Höchstbietende bekommt den Zuschlag für die zu verpachtende Fläche. Bei gleichwertigen Angeboten werden ortsansässige Interessenten bevorzugt berücksichtigt.

 

Als Mindestgebote gelten folgende Preise: Ackerland 500,- €/ha/Jahr, Grünland 250,- €/ha/Jahr und Gartenland 0,20 €/m²/Jahr.

 

Wir bitten die Angebote schriftlich per Mail oder per Post bei der Gemeinde Willingshausen einzureichen.

 

Ansprechpartner: Frau Rockensüß, 06691-963032,

 

Gemeinde Willingshausen, Am Rathaus 2, 34628 Willingshausen

 

 

Hier finden Sie die Flächen

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Verpachtung von gemeindlichen Flächen
Foto: Verpachtung von gemeindlichen Flächen

Ausstellung "Die Schwalm-eine außergewöhnliche Region"

(01. 09. 2020)

Willingshausen. Als Ben Kamili vor ein paar Jahren von Marianne Sümmerer angesprochen wurde, sich für eine Ausstellung im „Malerstübchen“ in Willingshausen zu bewerben, wusste er gar nichts über diesen Ort und vor allem nichts über diese wunderbaren Künstler, die hier gewirkt hatten.

Doch dann begann seine große Liebe für diesen Ort, die Menschen, die Schwalm und der Wunsch, die Tradition der Malerei unter freiem Himmel hier fortzusetzen. Diese Ausstellung ist eine Fortsetzung dieser Malerei. Ben Kamilis mächtiger, fast dreidimensionaler Farbauftrag und die Vielzahl bunter und leuchtender Farben spiegelt hervorragend die Lebensfreude der Schwälmer und die Kraft der Schwälmer Landschaft wider. So wie es seit Gerhardt von Reutern die Malerinnen und Maler und deren Werke schon immer vermochten.

Ben Kamili ist auch Initiator des Willingshäuser Malersymposiums, das in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfand und die fast 200 Jahre Willingshäuser Maltradition ebenfalls aufnimmt und fortsetzt. Dazu lud Ben Kamili Freundinnen und Freunde aus 8 europäischen Ländern ein. Und sie kamen, obwohl viele von ihnen bereits Termineinträge für die kommenden Jahre hatten; entweder für eine Ausstellung, Urlaub mit der Familie oder sonstwas, aber sie kamen alle. Inwischen von Nordeuropa bis Südeuropa, von Westeuropa bis Osteuropa. Diese beiden Symposien waren leuchtende Beispiele für europäische Verständigung und Aussöhnung auf breiter, humaner und persönlicher Basis. Ben Kamili wurde 1969 in Orashe e Poshtme, Mazedonien, geboren und siedelte 1991 nach Berlin um. Aus seiner Biographie heraus sind ihm Völkerverständigung und ein humanes Europa hohe Ziele. Von daher ist seine Idee des Malersymposiums und vor allem dessen Umsetzung ein großer Gewinn für unsere Region. Hierfür herzlichen Dank an Ben Kamili. Und die Vorfreude auf 2021 ist schon groß.

Wir laden herzlich ein und bitten, die jeweils geltenden Hygienevorschriften einzuhalten.
Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall. Bis dann in Willingshausen.

 
   

Ausstellungsdauer     06. September bis 15. November 2020

Öffnungszeiten          Dienstag bis Freitag 14-17 Uhr

                                   Samstag/Sonntag/Feiertag 10-12 und 14-17 Uhr

Eintritt:           4, ermäßigt 2 Euro, Kinder bis 14 Jahre frei

Vernissage:     5. September, 16 Uhr

 

Foto zur Meldung: Ausstellung "Die Schwalm-eine außergewöhnliche Region"
Foto: Fotograf Roland Schmidt, Künstler Ben Kamili;Willingshausen – ein Idyll

Antrittsbesuch bei Bürgermeister Vesper

(28. 08. 2020)

Zusammen mit der Hessischen FDP-Landtagsabgeordneten Wiebke Knell hat der FDP-Bundestagsabgeordnete Matthias Nölke im Rahmen seiner Antrittsbesuche bei politisch Verantwortlichen innerhalb seines Wahlbezirkes Bürgermeister Heinrich Vesper in Willingshausen besucht.

[Pressemitteilung Antrittsbesuch bei Bürgermeister Vesper]

Foto zur Meldung: Antrittsbesuch bei Bürgermeister Vesper
Foto: Bildunterschrift: Wiebke Knell, Landtagsabgeordete, Heinrich Vesper BGM Willingshausen, Matthias Nölke, Bundestagsabgeordneter

Schließung des Freibades in Wasenberg

(27. 08. 2020)

Aufgrund der vorhergesagten Witterung beendet der Förderverein Freibad Wasenberg die Saison 2020 zum 31.08.2020.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern, die uns in dieser außergewöhnlichen Zeit unterstützt haben.

 

Wir blicken mit Zuversicht auf einen guten Start in den Sommer 2021.

 

 

Foto zur Meldung: Schließung des Freibades in Wasenberg
Foto: Rutsche Freibad Wasenberg

Ausbildungsbörse 2020:online

(24. 08. 2020)

In den Schulen konnte seit Monaten keine Berufsorientierung stattfinden, Praktika gibt es bis zu den Herbstferien nicht, Berufsberatung findet nur auf Distanz statt und Bildungsmessen werden abgesagt. Auch die Ausbildungsbörse Schwalm-Eder wird nicht wie geplant Anfang September in Borken (Hessen) durchgeführt. In den letzten Jahren besuchten mehr als 1.000 Interessierte die Veranstaltung, auf der sich über 100 Ausstellende präsentierten. „Die Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln wäre mit so vielen Menschen auf so engem Raum nicht zu garantieren“, so Landrat Winfried Becker: „Die Absage war deshalb eine schwere, letztlich aber die richtige Entscheidung.“
Der Ausbildungsmarkt leidet unter der COVID 19-Krise. „Gerade jetzt ist es uns deshalb wichtig, den Ausbildungsbetrieben und möglichen Bewerberinnen und Bewerbern eine Plattform zu bieten, auf der sie miteinander in Kontakt kommen können“, macht Landrat Becker deutlich. Deshalb habe der Schwalm-Eder-Kreis allen Ausstellern angeboten, sich unter www.ausbildungsboerse-schwalm-eder.de mit einem Steckbrief zu präsentieren. „Das Angebot wird von vielen unserer langjährigen Partner gerne angenommen“, freut sich der Landrat. Die Steckbriefe werden von 01. September bis 30. November 2020 online sein und können von Interessierten auch heruntergeladen werden.
„Wie für die klassische Ausbildungsbörse werden wir auch für die Online-Variante fleißig die Werbetrommel rühren“, verspricht Winfried Becker. Plakate und Flyer sind im Druck und werden über Schulen und Kooperationspartner breit gestreut. Auch die regionale Presse wird berichten.
Es dürfe keine „Generation Corona“ geben, warnt der Landrat und appelliert deshalb an alle Akteure auf dem Ausbildungsmarkt: „Wir alle müssen unser Möglichstes tun, damit kein junger Mensch zurückbleibt. Der Übergang in Ausbildung muss auch für die Schulabgängerinnen und Schulabgänger 2020 und 2021 gesichert sein.“ Natürlich sei die Lage für viele Ausbildungsbetriebe derzeit schwierig, räumt Winfried Becker ein. Die Ausbildungsförderprogramme des Bundes und des Landes könnten helfen, die Situation abzumildern und Ausbildung weiterhin möglich zu machen. „Die wirtschaftliche Lage wird sich stabilisieren“, wagt der Landrat den Blick in die Zukunft: „Spätestens dann werden wir jede junge Fachkraft dringend brauchen

 

[Ausbildungsbörse]

Foto zur Meldung: Ausbildungsbörse 2020:online
Foto: Ausbildungsbörse 2020

Dorfplatz Willingshausen wurde eröffnet

(14. 08. 2020)

Mit viel ehrenamtlicher Arbeit wurde der ehemalige Spielplatz in der Wasenberger Straße zu einem Mehrgenerationenplatz umgebaut. Bei heißen Sommertemperaturen konnte der Platz, welcher als multifunktionaler Ort zum Spielen und Unterhalten einlädt, am vergangenen Wochenende im Beisein von Bürgermeister Heinrich Vesper, dem Vorsitzenden der Gemeindevertretung Udo Schölling, mehreren Mandatsträgern, Ortsvorsteher Reinhold Corell, Ortsbeiratsmitgliedern des Ortsteiles Willingshausen und dem Planer Jörg Haafke, Willingshausen eröffnet werden.

[Pressebericht Mehrgenerationenplatz Willingshausen]

Foto zur Meldung: Dorfplatz Willingshausen wurde eröffnet
Foto: Gemeinde Willingshausen Übergabe Mehrgenerationenplatz

Geänderte Öffnungszeiten des Rathauses

(11. 08. 2020)

Das Rathaus im Ortsteil Wasenberg ist wieder geöffnet

 

Für die Öffnung gelten zum Schutz der Mitarbeiter und aller Besucherinnen und Besucher einige Maßnahmen, die unbedingt zu beachten und einzuhalten sind.  

 

Die Öffnungszeiten ändern sich wie folgt:

  • Montag, Dienstag - vormittags von 08.30 – 12.00 Uhr
  • Mittwochs geschlossen-(nur telef.) 08.30 - 15.30 Uhr
  • Donnerstag nachmittags von          13.30 – 17.30 Uhr
  • Freitag vormittags von                     08.30 – 12.00 Uhr

 

Telefonische Voranmeldung ist nicht mehr erforderlich

Bitte planen Sie Wartezeiten im Bürgerbüro ein.

 

Das Rathaus darf nur mit Mundschutz betreten werden.

 

Die Besucherinnen und Besucher müssen sich am Eingang die Hände desinfizieren und in eine Anwesenheitsliste eintragen.

Es dürfen sich drei Besucher im Eingangsbereich/Bürgerbüro aufhalten. Weitere Personen müssen draußen warten.

 

Die ausgewiesenen Hinweise und Verhaltensregeln sind zu beachten und einzuhalten.

 

Der Schutz der Mitarbeiter und der Besucher steht bei den getroffenen Maßnahmen an oberster Stelle. Wenn sich alle an die vorgesehenen Schutzmaßnahmen halten, kommen wir hoffentlich alle gemeinsam durch diese schwierige Zeit.

 

Bleiben Sie gesund!

 

 

gez. Heinrich Vesper, Bürgermeister

 

 

Foto zur Meldung: Geänderte Öffnungszeiten des Rathauses
Foto: Wappen

Land Hessen fördert Lastenräder

(31. 07. 2020)

Beim Thema Mobilität können alle Bürgerinnen und Bürger etwas bewegen. Deshalb fördert das Land Hessen ab sofort die Anschaffung von neuen (E-)Lastenrädern und (E-)Anhängern. Mit den praktischen, emissionsfreien und dank des Förderprogramms erschwinglicheren Alternativen zum PKW kann jede*r im Alltag für unser Klima in die Pedale treten.

[Förderung Lastenrat]

Foto zur Meldung: Land Hessen fördert Lastenräder
Foto: Förderung Lastenrat

Bauen u. Wohnen in der Schwalm-Aue

(13. 07. 2020)

Veranstaltungsreihe rund um’s Bauen und Wohnen

Egal ob vor Ort oder auch im Livestream - Wir laden Sie herzlich ein! Wir bieten spannende Infos rund um das Thema Bauen und Wohnen in unserer Region sowie die Möglichkeit, Fragen an unsere Experten zu stellen.

08.09.2020, 19:00 Uhr, "Immobilienwert und -verkauf - Welchen Wert hat meine Immobilie?"

 

29.09.2020, 19:00 Uhr, "Sanieren im Ortskern - Wie kan ich auch im Bestand modern leben?"

 

20.10.2020, 19:00 Uhr, "Wohnen im Alter - Wie kann ich im Alter in der Region wohnen?"

Da wir nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern pro Veranstaltung zulassen können, melden Sie sich bitte vorab unter 05683 5009-61 oder per Mail: an.

 

Per Livestream können Sie unbegrenzt auch von zuhause aus dabei sein: schwalmaue.ipu-mitmachen.de !

[Download]

Foto zur Meldung: Bauen u. Wohnen in der Schwalm-Aue
Foto: Leader-Programm

Aktuelle Informationen aus dem Rathaus

(13. 07. 2020)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger der Gemeinde Willingshausen!


Die derzeitige Situation ist Ihnen hinreichend bekannt.

Der Schutz der Bevölkerung hat oberste Priorität.


Daher sind weitere Maßnahmen erforderlich und zwingend zu beachten.

Das Rathaus ist seit dem 04.05.2020 mit Auflagen und geänderten Sprechzeiten wieder geöffnet.

 

  • Die Antreffhalle, Dorfgemeinschaftshäuser und Festplätze stehen ab 07.07.2020 wieder für die Vermietung zur Verfügung. Veranstalter haben ein Hygienekonzept nach Richtlinien des Rober Koch Institutes gegenüber dem Vermieter vorzulegen.
  • Die Anzahl der Gäste für die Dorfgemeinschafthäuser/Antreffhalle ergibt sich über die begehbare Fläche der jeweiligen Einrichtung. (Siehe Dateianhang unten)
  •  Auch der Jugendclub Merzhausen ist von dieser Regelung betroffen.
  •     Kindertagesstätten öffnen wieder regulär.
  • Die Sammelstelle für Grünabfall und Bauschuttkleinmengen in Wasenberg ist seit dem 24.04. wieder geöffnet.
  • Kinderspielplätze sind wieder geöffnet.
  • Museum Malerstübchen und Kunsthalle mit Cafe´ in Willingshausen ist wieder geöffnet.
  • Besuche zu den Alters- und Ehejubiläen werden bis auf Weiteres eingestellt.
  • Büchereien sind wieder unter Einhaltung der Hygienebestimmungen geöffnet.


Weitere wichtige Informationen erhalten Sie auf der Homepage vom:


Bleiben Sie gesund!


Ihr Bürgermeister

Heinrich Vesper
Gemeinde Willingshausen                                    

                

[Regelung für Gemeinschafteinrichtungen 07.07.2020.]

Foto zur Meldung: Aktuelle Informationen aus dem Rathaus
Foto: Wappen Gemeinde Willingshausen

Jagdpächter von Leimbach und Ransbach nehmen am "Rebhuhn-Programm" teil

(02. 07. 2020)

In den Jagdrevieren Leimbach und Ransbach haben sich die Jagdpächter einem "Rebhuhn-Programm" angeschlossen, um die stark gefährdete Art zu unterstützten und die Streichung von der Roten Liste voranzutreiben. Dazu stehen an ausgewählten Stellen in den Revieren Leimbach und Ransbach blaue und sandfarbene Tonnen, die in den nächsten Tagen mit Küken und Aufzuchtfutter bestückt werden.

Foto zur Meldung: Jagdpächter von Leimbach und Ransbach nehmen am "Rebhuhn-Programm" teil
Foto: Rebhuhn

Freibad in Wasenberg öffnet am 27.06.2020

(26. 06. 2020)

Das Freibad in Wasenberg öffnet am 27.06.2020 um 13:00 Uhr. Es gelten die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln. Masken müssen für den Kioskbesuch mitgebracht werden.

 

 

Foto zur Meldung: Freibad in Wasenberg öffnet am 27.06.2020
Foto: Rutsche Schwimmbad

Radwegeverbindung zwischen Treysa und Wasenberg soll verbessert werden

(24. 06. 2020)

Kommunen planen gemeinsame Baumaßnahme

Radfahren hat gerade während der Corona-Krise wieder zugenommen. Die beiden Bürgermeister Stefan Pinhard Schwalmstadt und Heinrich Vesper Willingshausen informieren deshalb über das geplante interkommunale Projekt:

Über die Igelsheide - parallel zur L3145 zwischen Treysa und Wasenberg - verläuft ein Wirtschaftsweg. Dieser dient unter anderem als sichere Verbindungsstrecke für Pendler mit dem Rad oder als Spazierstrecke. Im Rahmen der Schaffung eines guten Radverkehrsnetzes, mehr Fahrkomfort und bessere Nutzung auch bei nassem Wetter, soll dieser Wirtschaftsweg asphaltiert werden.

Die Planung umfasst eine Länge von 1,2 km. Dieser Schotterweg soll durch eine 3,5 m breite Asphalttragdeckschicht ausgebaut werden und so die Lücke zwischen den bereits asphaltierten Wegen schließen. Hierfür wurde ein Förderantrag „Nahmobilität“ beim Land Hessen gestellt. Die Kosten sollen anteilig von den beiden Kommunen getragen werden.

Bei einem Treffen vor Ort zeigten sich die beiden Bürgermeister erfreut über die Maßnahme. Bürgermeister Vesper bedankte sich bei Bürgermeister Pinhard für die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Schwalmstadt, ohne die eine solche interkommunale Maßnahme nicht möglich wäre.

Auch der Radverkehrsbeauftragte der Stadt Schwalmstadt Herr Wüstenhagen begrüßt das geplante Vorhaben. Lt. seiner Auskunft profitieren von der Verbindung über die Igelsheide nicht nur Personen, die mit dem Fahrrad zur Arbeit oder Schule (oder zum Zug) pendeln; sondern auch die immer zahlreicheren Radtouristen können dann, losgelöst vom Radweg durch das Schwalmtal, die touristischen Highlights in Willingshausen in ihre Tour einbauen, wenn sie beispielsweise in Treysa den Zug nehmen möchten oder zu ihrem, auf dem Haaße-Hügel geparkten PKW zurückkehren wollen.

Sobald die Bewilligung erteilt ist, können evtl. die Arbeiten noch in diesem Jahr durchgeführt werden. In gleichem Zuge wird selbstverständlich eine entsprechende Beschilderung der Radverbindung erfolgen.

 

Foto zur Meldung: Radwegeverbindung zwischen Treysa und Wasenberg soll verbessert werden
Foto: Gemeinde Willingshausen: Bürgermeister Pinhard, Frau Barth und Herr Inden (Bauamt Schwalmstadt), Herr Wahl (Bauamtsleiter Willingshausen) und Bürgermeister Vesper (von links)

Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

(19. 06. 2020)

Pressemitteilung

 

Willingshausen-Wasenberg

Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

 

Sophie Koch, Loshausen, hat ihre 3-jährige Ausbildung bei der Gemeindeverwaltung Willingshausen zur Verwaltungsfachangestellten erfolgreich beendet. Bürgermeister Heinrich Vesper, Personalratsvorsitzender Marcel Schmidt und Ausbildungsleiterin Carolin Ide gratulierten Frau Koch zu diesem Meilenstein.

 

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Rathaus dankte Bürgermeister Vesper der ehemaligen Auszubildenden Sophie Koch für die in allen Abteilungen des Rathauses geleistete Arbeit. Frau Koch hat sich entschieden, nach der Ausbildung weiter zu studieren. Für das Studium und den weiteren Lebensweg wünschen die Kolleginnen und Kollegen der Gemeindeverwaltung alles Gute, viel Erfolg und hoffen auf ein gelegentliches Wiedersehen.

 

Willingshausen im Juni 2020

 

 

Heinrich Vesper, Bürgermeister

Foto zur Meldung: Ausbildung erfolgreich abgeschlossen
Foto: (Bildunterschrift von rechts nach links Bürgermeister Heinrich Vesper, Sophie Koch, Ausbildungsleiterin Carolin Ide, Personalratsvorsitzender Marcel Schmidt)

Elternbrief des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration zum Regelbetrieb der Kita´s

(19. 06. 2020)

In der Anlage sehen den Elternbrief des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration zum Regelbetrieb in Kindertagesstätten 

[Elternbrief Ministerium]

Kindergartengebühren/Tee- u. Bastelgeld Juni-Juli 2020

(16. 06. 2020)

Aufgrund der andauernden Einschränkungen in der Kinderbetreuung, als Folge des Corona-Virus, hat der Gemeindevorstand beschlossen auch für die Monate Juni und Juli 2020 zunächst auf die Einforderung der Kindergartengebühren sowie dem Tee- und Bastelgeld zu verzichten. Bis zu einer endgültigen Entscheidung durch die Gemeindevertretung weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass eine nachträgliche Einforderung der Gebühren jederzeit möglich ist.

 

Bleiben Sie gesund!

Foto zur Meldung: Kindergartengebühren/Tee- u. Bastelgeld Juni-Juli 2020
Foto: Wappen

Storchennachwuchs in allen drei Nestern

(01. 06. 2020)

Erfreuliche Nachricht, dass in den Nestern am Bahnradweg und dem neu bezogenen Nest am Kirchweg, jeweils zwei Jungstörche gesichtet wurden. Am Molkereischornstein sind es sogar drei Jungstörche.

 

Die Storchenwebcam ist wieder aktiviert! Es dauert eine kurze Zeit bis das Bild erscheint.Die Kamera ist für den Firefox Browser optimiert.

[Storchenwebcam Loshausen]

Foto zur Meldung: Storchennachwuchs in allen drei Nestern
Foto: Werner Schwalm/ Storchennnest Kirchweg

Informationen zu unserem Betreuungsangebot im „eingeschränkten Regelbetrieb“ ab 02. Juni 2020 bis 05. Juli 2020

(29. 05. 2020)

Liebe Eltern,

 

ab dem 2. Juni 2020 kommt es zu weiteren Lockerungen in den Einrichtungen der Kindertagesbetreuung.

 

Der eingeschränkte Regelbetrieb in unseren beiden gemeindlichen Kitas Loshausen und Wasenberg wird wie folgt durchgeführt:

 

  • Familien, in denen ein Elternteil einem in der Zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus definierten Beruf nachgeht und der andere Elternteil ebenfalls berufstätig ist, haben Anspruch auf die Betreuung. Ebenso Kinder berufstätiger Alleinerziehender und auch diejenigen, deren Betreuung in einer Kindertageseinrichtung aufgrund einer Entscheidung des zuständigen

Jugendamtes zur Sicherung des Kindeswohls dringend erforderlich ist. Diese Kinder haben vorrangig einen Anspruch auf Betreuung.

 

  • Seit dem 25. Mai gilt in Hessen eine Härtefallregelung für diejenigen Familien, für die der Wegfall des Betreuungsangebots in den Einrichtungen der Kindertagesbetreuung eine besondere Härte im Alltag darstellt. Ebenso dürfen seit dem 25. Mai Kinder mit Behinderung in die Notbetreuung.

Auch diese Kinder werden weiter betreut. Diese Kinder haben vorrangig einen Anspruch auf Betreuung.

 

  • Die freien Plätze im Rahmen der Betreuungskapazitäten werden von den Trägern der Kindertageseinrichtungen, ggf. in Absprache mit dem Jugendamt vergeben. Diese Plätze stellen wir zur Verfügung für
  • Kinder, die in die Schule kommen
  • Kinder im Übergang von Krippe zu Regelgruppe
  • Kinder, die besonderen Förderbedarf haben

Dieses Betreuungsangebot ist zeitlich begrenzt und grundsätzlich ohne Mittagsverpflegung.

 

 

Weiterhin kann der Busdienst aus Hygiene- und Betreuungsgründen für die Kita Wasenberg nicht angeboten werden.

 

Bei Personalausfällen kann es jederzeit zu Einschränkungen kommen.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir derzeit nicht allen Kindern die Gelegenheit zum Besuch der Einrichtungen geben können. Bitte setzen Sie sich mit den Leiterinnen der Kindertagesstätten in Verbindung, um einen möglichen Anspruch auf einen Betreuungsplatz abzuklären.

 

Wir wünschen Ihnen trotz der turbulenten Zeiten ein schönes Pfingstfest und verbleiben

 

mit freundlichen Grüßen

 

 

 

Heinrich Vesper, Bürgermeister

Foto zur Meldung: Informationen zu unserem Betreuungsangebot im „eingeschränkten Regelbetrieb“ ab 02. Juni 2020 bis 05. Juli 2020
Foto: Wappen Gemeinde Willingshausen

"STARKES DORF - Wir machen mit! 2020" - Merzhausen erhält Förderzusage

(26. 05. 2020)

Am 19.05.2020 hat der Verbund Dorfgemeinschaft Merzhausen e.V. von der Hessischen Staatskanzlei die Zusage erhalten, dass das Projekt, welches darauf abzielt, den Merzhäuser Bouleplatz durch ein Set von Outdoor Fitnessgeräten  attraktiver zu machen und aufzuwerten, mit 4999 Euro aus dem Programm "STARKES DORF - Wir machen mit! 2020" gefördert wird.

Mitten im Dorf am Antreffufer gelegen, umgeben von altem Bäumen und Hecken sowie in unmittelbarer Nähe des Sportplatzes, sollen auf den Grünflächen des Bouleplatzes ein Hüfttrainer, eine Beinpresse, ein Spaziergänger, ein Barren und eine Ruderbank installiert werden, um Senioren beweglicher und agiler zu machen sowie bei Freizeitsportlern Kraft und Ausdauer zu steigern und so den Freizeitwert der Anlage und die Lebensqualität der Merzhäuser erhöhen. 

Foto zur Meldung: "STARKES DORF - Wir machen mit! 2020" - Merzhausen erhält Förderzusage
Foto: Bouleanlage Merzhausen

Aktuelle Kulturförderprogramme

(20. 05. 2020)

Liebe Kulturschaffende,

 

die hessische Landesregierung hat ein umfassendes Unterstützungspaket für Kulturschaffende, Künstler*innen und Festivals angekündigt. Ab dem 01. Juni können in drei Phasen über das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst Fördermittel beantragt werden:

  • Festivals, die ihre Veranstaltungen absagen müssen, können Unterstützung erhalten, um den Einnahmenausfall zu verkraften
  • Freie Künstler*innen können Arbeitsstipendien von je 2.000 Euro erhalten
  • Ein weiteres Programm unterstützt den Neustart in Kultureinrichtungen, Spielstätten und für Künstler*innen aller Sparten

Weitere Informationen zu den Programmen und Antragsmodalitäten finden Sie auf folgenden Seiten: https://wissenschaft.hessen.de/foerderung/kulturfoerderung/das-kulturpaket-im-ueberblick

 

Die EAM-Stiftung vergibt in diesem Jahr 50.0000 Euro für gemeinnützige Projekte. Im Fokus stehen Natur- und Umweltschutz, Kunst und Kultur. Bewerben können sich bis zum 30. Juni 2020 gemeinnützige Vereine und Initiativen. Weitere Informationen und den Weg zum Bewerbungsformular finden Sie hier: https://www.eam.de/stiftung/

 

Die LandKulturPerlen bleiben auch in 2020 im Schwalm-Eder-Kreis. Auch in diesem Jahr können Projekte wieder mit 1.000 Euro gefördert werden. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie werden die Budgets dieses Mal in einem laufenden Verfahren vergeben. Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier: http://landkulturperlen.de/

 

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

 

Marina Saurwein

Kultur- und Partnerschaftsbeauftragte

des Schwalm-Eder-Kreises

 

 

Kindertagespflege ab 25.05.2020 wieder geöffnet

(20. 05. 2020)

Ab dem 25. Mai dürfen Kinder wieder ihre Kindertagespflege besuchen. Es gilt dann lediglich, dass Kindertagespflegestellen durch Kinder nicht betreten werden dürfen, wenn sie, die Angehörigen des gleichen Hausstandes oder die Tagespflegeperson Krankheitssymptome aufweisen oder in Kontakt zu infizierten Personen stehen oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind. Das Betretungsverbot gilt nicht, soweit Angehörige des gleichen Hausstandes aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit in Kontakt zu infizierten Personen stehen.

 

Ebenso dürfen ab dem 25. Mai Kinder mit Behinderung (Integrationsmaßnahme) in die Notbetreuung. Außerdem hat die Hessische Landesregierung eine Härtefallregelung für diejenigen Familien geschaffen, für die der Wegfall des Betreuungsangebotes in den Einrichtungen der Kindertagesbetreuung eine besondere Härte im Alltag darstellt. Die Entscheidung, ob die Härtefallregelung greift, trifft das Jugendamt.

Foto zur Meldung: Kindertagespflege ab 25.05.2020 wieder geöffnet
Foto: Wappen Willingshausen

Sammelstelle Wasenberg wieder geöffnet

(19. 05. 2020)

Die Sammelstelle für Bauschutt und Grünabfälle ist in Wasenberg (Am Ransrain) wieder geöffnet.

 

 Öffnungszeiten:

 Mittwoch: 16.00 – 19.00 Uhr

 Samstag:   09.00 – 13.30 Uhr

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass den Anweisungen des Personals Folge zu leisten und der Mindestabstand von 2 Metern einzuhalten ist.

Nach Möglichkeit halten Sie das Geld bitte passend bereit.

 


Die Müllumschlagstation Schwalmstadt am Nordbahnhof ist ab 02. Juni wieder geöffnet.

Schadstoffsammlung entfällt weiterhin.

Foto zur Meldung: Sammelstelle Wasenberg  wieder geöffnet
Foto: Gemeindewappen

Pressemitteilung "Bürgermeister trifft Obermeister"

(15. 05. 2020)

 

 

Bürgermeister Heinrich Vesper und Obermeister der Friseurinnung Carsten Ciemer, Loshausen, im Gespräch.

Bürgermeister Heinrich Vesper informierte sich bei Innungsobermeister Carsten Ciemer über die Auswirkungen der Corona Krise auf die Friseurbetriebe. Beide zeigten sich sehr erfreut darüber, dass die Friseurbetriebe ihre Arbeit wieder aufnehmen dürfen, wenn auch unter erschwerten Bedingungen.

Ciemer erläuterte die neuen geltenden Regelungen und Hygienevorschriften beim Friseurbesuch. Vesper zeigte sich beeindruckt von der Umsetzung der Vorschriften und dem reibungslosen Ablauf im Friseursalon. Beide waren sich einig, dass hoffentlich bald wieder vollkommene Normalität in die Arbeitsweise einkehren kann.

Auch in den anderen Friseursalons der Gemeinde Willingshausen werden die Kunden unter Einhaltung der neuen Regelungen und Hygienevorschriften bedient.

 

Willingshausen, den 14.05.2020

 

Der Gemeindevorstand der

Gemeinde Willingshausen

Heinrich Vesper, Bürgermeister

Foto zur Meldung: Pressemitteilung "Bürgermeister trifft Obermeister"
Foto: Bildunterschrift: vorne Bürgermeister Heinrich Vesper, dahinter Obermeister Carsten Ciemer

Hotline des Schwalm-Eder-Kreises bezüglich Notbetreuung KITA

(12. 05. 2020)

Aufgrund der vielen Fragen zu den Anspruchsvoraussetzungen für die Notbetreuung in Kindertagesstätten hat der Schwalm-Eder-Kreis eine Hotline eingerichtet. Es wird gebeten alle Anfragen diesbezüglich unter der Telefonnummer: 05681-775222 zu stellen.

Ausleihaktion für Spielsachen der KITA "Schwälmer Zwerge" in Wasenberg

(23. 04. 2020)

Die KITA "Schwälmer Zwerge" bietet ab dem 27. April 2020 eine Ausleihaktion von Spielsachen an.

 

In der beigefügten Datei erhalten Sie die notwendigen Informationen.

[Anschreiben KITA Shwälmer Zwerge]

Foto zur Meldung: Ausleihaktion für Spielsachen der KITA "Schwälmer Zwerge" in Wasenberg
Foto: Logo KITA Schwälmer Zwerge

Soforthilfe für Vereine vom Land Hessen

(21. 04. 2020)

Das Land Hessen startet jetzt mit einem neuen Förderprogramm „Weiterführung der Vereins- und Kulturarbeit“, um die finanziellen Folgen der Corona-Pandemie für die hessische Vereins- und Kulturlandschaft abzufedern. „Von diesem Programm können alle 41.000 gemeinnützigen Vereine profitieren“, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier heute in Wiesbaden. Je nach Situation des einzelnen Vereins kann dieser bis zu 10.000 Euro finanzielle Unterstützung beantragen, so der Ministerpräsident weiter.

„Die Vereine sind der Kitt, der unsere Gesellschaft zusammenhält, und deshalb müssen wir handeln“, betonte Bouffier. Die Corona-Pandemie bedrohe die Existenz der Sportvereine, Kultureinrichtungen und Initiativen. Die Landesregierung setze deshalb alles daran, die Vereinsstruktur zu erhalten und zu unterstützen, damit sie weiter fortbestehen könne, so der Ministerpräsident.

[Soforthilfe für Vereine]

Foto zur Meldung: Soforthilfe für Vereine vom Land Hessen
Foto: Soforthilfe für Vereine vom Land Hessen

Urkunden online beantragen

(14. 04. 2020)

Ob Geburtsurkunden, Eheurkunden, Sterbeurkunden, beglaubigte Abschriften der Einträge und mehrsprachige Urkunden können Sie bei uns für sich selbst, für Ihre Eltern oder Ihre Kinder problemlos online bestellen.

 

>> Zur Onlinebeantragung

 

 

Foto zur Meldung: Urkunden online beantragen
Foto: Urkunden online beantragen

Aktuelle Informationen vom Landrat des Schwalm-Eder-Kreises

(08. 04. 2020)

Die Homepage des Schwalm-Eder-Kreises hält Sie täglich auf dem neusten Stand, wie die Verbreitung des Corona Virus im Schwalm-Eder-Kreis ist.

Darüberhinaus bietet der Landkreis zahlreiche Beratungsangebote an.

 

Weitere Informationen

Foto zur Meldung: Aktuelle Informationen vom Landrat des Schwalm-Eder-Kreises
Foto: SEK

Bürgerbusverein Willinghausen bietet Lieferdienst an

(08. 04. 2020)

Nachdem das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen mit Schreiben vom 30.03.2020 die Betreiber der Bürgerbusse, die ein Fahrzeug aus dem Förderprogramm „Mobiles Hessen 2020“ erhalten haben, darüber informierte, dass unabhängig vom Inhalt des Betriebskonzeptes die Kleinbusse auch eingesetzt werden dürfen, um hilfsbedürftige Personen in der Corona-Krise zu versorgen, hat der Vorstand des Vereins „Bürgerbus Willingshausen e.V.“ beschlossen, Älteren und Kranken in allen Ortsteilen der Kommune einen Einkaufsservice anzubieten.

Hilfesuchende können sich telefonisch oder per E-Mail an Heinrich Keller wenden, der einen Einkaufshelfer vermittelt und den organisatorischen Ablauf regelt.

Selbstverständlich ist der Lieferdienst kostenfrei und zeitlich auf die Corona-Krise begrenzt.

 

Kontakt: Telefon 06697/919048 oder 0171/9407033, E-Mail: h-keller-willingshausen@t-online.de

 

Mit freundlichen Grüßen

Wehrführer bestätigt

(08. 04. 2020)

Den neu- bzw. wiedergewählten Wehrführern der Ortsteile Loshausen, Steina und Willingshausen wurden Anfang März die Ernennungsurkunden im Rahmen einer Gemeindevorstandssitzung von Bürgermeister Heinrich Vesper überreicht.

 

Bürgermeister Vesper nahm diese Gelegenheit zum Anlass, sich bei den Wehrführern und Stellvertretern für ihr herausragendes Engagement für die Feuerwehren der Großgemeinde Willingshausen zu bedanken. „Ich danke Ihnen für Ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Willingshäuser Bürgerinnen und Bürger. Ohne Menschen wie Sie, die so viel Zeit und vor allem Freizeit investieren, wäre eine so gut funktionierende Feuerwehreinheit wie unsere nicht möglich“, so Bürgermeister Vesper.

 

Willingshausen im April 2020

 

gez.

Heinrich Vesper, Bürgermeister

Foto zur Meldung: Wehrführer bestätigt
Foto: Bildunterschrift (v.l.n.r.) Gemeindebrandinspektor Ralf Lipphardt, stellvertr. Wehrführer Loshausen Alexander Fromm, Wehrführer Loshausen Matthias Deußen, stellvertr. Wehrführer Willingshausen Steven Wüst, Wehrführer Steina Heiko Knauff, stellvertr. Wehrführer Steina Manuel Hoos, Wehrführer Willingshausen Harald Thiel, Bürgermeister Heinrich Vesper /Foto: GW

Gutscheine zur Hilfe für Einzelhändler

(31. 03. 2020)

Die Schwalm Touristik (Verbund von Schwalmstadt, Willingshausen und Schrecksbach)  hat zur Unterstützung der Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomen eine Plattform (Online-Shop) eingerichtet um Gutscheine einzustellen und auch abzurufen, damit die verschiedenen Bereiche trotz Schließung unterstützt werden. Diese Seite ist unter www.mein-schwalmstadt.de zu erreichen.

 

 

[Pressemitteilung]

Corona-Soforthilfe des Landes Hessen

(31. 03. 2020)

 

Ab sofort können über das RP Kassel Anträge für die Soforthilfe des Landes Hessen im Zuge der Corona-Pandemie gestellt werden.

 

Antragsberechtigt sind „Gewerbliche Unternehmen und Unternehmen der Land- und Forstwirtschaft (ausgenommen Primärerzeugung), Sozialunternehmen, sowie Selbstständige, Soloselbstständige und Angehörige der Freien Berufe.“

 

Alle Informationen und Unterlagen finden Sie beim Regierungspräsidium Kassel: https://rp-kassel.hessen.de/corona-soforthilfe

 

Den Link zum eigentlichen Online-Formular finden Sie im PDF Ausfüllhilfe zum Corona-Soforthilfe-Antrag.

 

Bleiben Sie gesund !

 

Marina Saurwein

Kultur- und Partnerschaftsbeauftragte

des Schwalm-Eder-Kreises

Verkauf von Obst, Gemüse und Pflanzen durch die Jugendhilfe in Leimbach

(27. 03. 2020)

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

die Jugendhilfe Leimbach in unserem Ortsteil Leimbach hält auch in diesem Jahr in ihrem großartigen Garten wieder viele Jungpflanzen, Gemüse und Kräuter bereit.

Durch die Corona-Krise ist bei dem sonst üblichen Verkauf durch die Kunden Zurückhaltung festzustellen. Da der Verkauf aber saisonbedingt stattfinden muss, bitten wir Sie, die beigefügte Pressemitteilung bekannt zu geben. Es ist uns wichtig, dass die tolle und engagierte Arbeit der Jugendlichen und des Fleckenbühler-Teams vor Ort der Krise nicht zum Opfer fallen.

 

Vielen Dank im Voraus.

 

gez. Heinrich Vesper, Bürgermeister

 

[Download]

Lieferservice von Lebensmitteln in der Gemeinde Willingshausen

(27. 03. 2020)

Lebensmittellieferung in der Gemeinde Willingshausen

 

Folgende Unternehmen bieten einen Lieferservice während der Zeit des Corona-Virus an:

 

Metzgerei Marko Klein

Erbsengasse 1, Merzhausen

Telefon: 06697 523

 

Gutkauf Holger Gimpel

Merzhäuser Straße 12, Willingshausen

Telefon: 06697 524 o. 06697 9198872

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

 

Lea Itzenhäuser

 

-Bürgerbüro/Ordnungsamt/Standesamt-

Am Rathaus 2

34628 Willingshausen-OT Wasenberg

Service Hotline für Betriebe und Unternehmen

(23. 03. 2020)

Der Schwalm-Eder-Kreis hat eine Service Hotline für Betriebe und Unternehmen eingerichtet, die durch den  Coronavirus vor Schließung, starken Umsatzeinbrüchen oder Stornierung betroffen sind.

 

TELFEFON:  05681 775 485

Foto zur Meldung: Service Hotline für Betriebe und Unternehmen
Foto: Service Hotline für Betriebe und Unternehmen

Pressemitteilung Corona

(13. 03. 2020)

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Willingshausen,

 

die aktuelle Situation zur Verbreitung des CORONA Virus wird auch in Willingshausen ständig sehr intensiv beobachtet und es werden immer aktuell Entscheidungen und Sicherheitsvorkehrungen als Reaktion auf die Entwicklungen getroffen. Wir versichern, dass wir im Rathaus nicht mit Hysterie und Panik, aber dennoch mit großer Aufmerksamkeit die aktuelle Lage und Entwicklung beobachten und bewerten.

 

Damit wir den Dienstbetrieb aufrechterhalten können, bitten wir Sie daher, möglichst auf direkten Kontakt mit unseren Mitarbeitern in unserer Gemeindeverwaltung zu verzichten und Ihre Anliegen telefonisch oder auf elektronischem Weg zu klären. Für dringende standesamtliche Notfälle stehen Ihnen die Mitarbeiter selbstverständlich zur Verfügung. Bitte setzen Sie sich in diesem Falle vorab telefonisch unter der Nummer 06691/9630-0 zu den allgemeinen Öffnungszeiten mit uns in Kontakt.

 

Weitere Informationen zu den einzelnen Dienstleistungen und Ansprechpartner/innen erhalten Sie über unsere Homepage www.willingshausen.de. 

 

Ebenso empfehlen wir allen Veranstaltern zu prüfen, welche Veranstaltungen sich verlegen lassen. Auch bei kleineren Veranstaltungen kann eine Verlegung sinnvoll sein.

 

Wir verweisen in diesem Zusammenhang auf die allgemeinen Schutzanweisungen durch das Gesundheitsamt des Schwalm-Eder-Kreises. Dazu gehört u.a. das Vermeiden von Händeschütteln, Abstand halten, besondere Hygiene, Händewaschen. Bitte denken Sie daran, dass insbesondere Senioren und Menschen mit Vorerkrankungen gefährdet sein können.

 

Bitte bedenken Sie, dass im Bedarfsfall die Kindertagesstätten geschlossen werden müssen. Sollte kurzfristig eine Schließung unserer Einrichtungen notwendig werden, bitte wir Sie bereits jetzt Vorkehrungen für Betreuungsalternativen zu treffen.

 

Im Übrigen verweisen wir auf die Informationen des Robert Koch Instituts sowie des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration und des Bundesgesundheitsministeriums

 

34628 Willingshausen, den 13.03.2020

 

Der Gemeindevorstand der

Gemeinde Willingshausen

 

Heinrich Vesper, Bürgermeister

Foto zur Meldung: Pressemitteilung Corona
Foto: Wappen Gemeinde Willingshausen

Freiwillige Feuerwehr Loshausen wählt neuen Vorstand

(06. 02. 2020)

Zur alljährlichen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Loshausen trafen sich die Einsatzabteilung und der Feuerwehrverein am 01. Februar im DGH Loshausen. 

Der Willingshäuser Bürgermeister Heinrich Vesper, Ortsvorsteher Daniel Heck und Gemeindebrandinspektor Ralf Lipphardt lobten die Leistungen des vergangenen Jahres der Feuerwehr Loshausen, die es mit ihren 31 aktiven Kameradinnen und Kameraden auf über 2542 Einsatzstunden brachte und zu 8 Einsätzen alarmiert wurde. Die Kinderfeuerwehr kann sich über 14 Mitglieder freuen und in der Jugendfeuerwehr wirken aktuell 12 Jugendliche mit.

Die Feuerwehr konnte auf ein Ereignisreiches Jahr 2019 zurück blicken. Neben der Ausrichtung des alljährlichen Maifeuers und der Pfingstübung, konnte ebenfalls das 50-jährige Jubiläum der Jugendfeuer Loshausen, im Rahmen des Gemeindepokals, gefeiert werden.  In diesem Rahmen wurde der Einsatzabteilung ebenfalls eine neue Tragkraftspritze (TS) von der Gemeinde übergeben.
Bürgermeister Heinrich Vesper erwähnte in seiner Rede, dass für das Jahr 2020, der An- und Umbau des Feuerwehrhauses Loshausen geplant ist. Ein Planungsbüro sei beauftragt, um ein Konzept zu erstellen.

Zufrieden konnte der neu gewählte Wehrführer und 1. Vorsitzende Matthias Deußen auf die wachsenden Mitgliederzahlen hinweisen. Besonders lobte er die gute Kinder - und Jugendarbeit in der Feuerwehr. Um Nachwuchsprobleme müsse man sich keine Sorgen machen, so Deußen. Bereits im letzten Jahr konnten drei Jugendliche aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung übernommen werden. 
Zahlreiche Lehrgänge konnten im Berichtsjahr 2019 auf Kreis- und auch auf Landesebene von den Aktiven Kameradinnen und Kameraden absolviert werden.

Auf der gemeinsamen Jahreshauptversammlung der Gemeinde Willingshausen im Sommer 2019 konnten folgende Kameradinnen und Kameraden befördert werden:
Eva Diehl zur Feuerwehrfrau, Lars Schultheiß zum Feuerwehrmann und Tobias Jungermann zum Oberfeuerwehrmann.
 
Wolfgang Stähling wurde in Homberg/Efze auf der Kreisverwaltung das Goldene Brandschutzehrenabzeichen am Bande, für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst, verliehen und in der letzten Gemeindevertretersitzung am 13.12.2019, in Zella, zum Ehrenwehrführer der Gemeinde Willingshausen ernannt.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung konnten die folgenden Mitglieder für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft in der Feuerwehr Loshausen geehrt werden: Kornelia Kern, Petra Heck, Peter Laudenbach und Andreas Ries.
Wehrführer Matthias Deußen bedankte sich im Namen des gesamten Vorstandes bei allen Vereinsmitgliedern für die geleistete Arbeit im Jahr 2019. Besonderen Dank galt den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Karsten Lipphardt, Robert Mattern, Matthias Worm und Andreas Gerhardt. Wehrführer Deußen bedankte sich bei allen mit einem kleinen persönlichen Präsent.

Der neu gewählte Vorstand der Feuerwehr Loshausen setzt sich wie folgt zusammen: 
- Wehrführer und 1. Vorsitzender: Matthias Deußen
- Stellvertretender Wehrführer und 2. Vorsitzender: Alexander Fromm
- 1. Rechnungsführer: Uwe Schwalm 
- 2. Rechnungsführerin: Eva Diehl
- 1. Schriftführerin: Michaela Deußen 
- 2. Schriftführerin: Lea Schwalm 
- Sprecher Alters- und Ehrenabteilung: Wolfgang Stähling 
- Aktivensprecher: Thorsten Diehl 
- Jugendwart: Tobias Jungermann 
- Stellvertretender Jugendwart: Tom Klockziem
- Kinderfeuerwehrwartin: Simona Gerhardt 
- Stellvertretende Kinderfeuerwehrwartin: Eva Diehl 
- Gerätewart: Christoph Pfalzgraf

Bei leckerem Essen von der Fleischerei Bechtel aus Zella und gutem Ambiente klang der Abend feierlich aus.

 


Text u.- Foto L. Schwalm 

 

Ehrung JHV 2020

Ehrungen für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft. Auf dem Bild: v.l.n.r.: GBI Ralf Lipphardt, Wehrführer Matthias Deußen, Kornelia Kern, Peter Laudenbach, stellv. Wehrführer Alexander Fromm und Bürgermeister Heinrich Vesper 
Auf dem Bild fehlen: Petra Heck und Anderas Ries

 

Foto zur Meldung: Freiwillige Feuerwehr Loshausen wählt neuen Vorstand
Foto: v.l.n.r.: GBI Ralf Lipphardt, Ehrenwehrführer Wolfgang Stähling, Kinderfeuerwehrwartin Simona Gerhardt, 3. GBI Harald Thiel, Schriftführerin Michaela Deußen, stellv. Rechnungsführerin Eva Diehl, Wehrführer Matthias Deußen, Rechnungsführer Uwe Schwalm, stellv. Schriftführerin Lea Schwalm, stellv. Wehrführer Alexander Fromm, Jugendfeuerwehrwart Tobias Jungermann, Aktivensprecher Thorsten Diehl, Gerätewart Christoph Pfalzgraf und Bürgermeister Heinrich Vesper 

Verkauf der Grundschule Merzhausen

(06. 02. 2020)

Es ist die letzte Grundschule der Gemeinde, die noch zum Verkauf steht.

Das Schulgebäude ist zweigeschossig mit eingeschossigem Anbau, teilweise unterkellert.

 

Grundstücksfläche: 5.111 m²

Wohnfläche: 477 m²

Kellerfläche : 43 m²

 

Geeignet für Gewerbetriebe oder Wohnprojekte

 

>> Exposé 

 

Weitere Auskünfte erteilt das Bauamt unter:

Tel: 06691-963032

Mail: bauamt@willingshausen.de

Foto zur Meldung: Verkauf der Grundschule Merzhausen
Foto: Grundschule Merzhausen

Bürgerbus Willingshausen startet durch

(29. 01. 2020)

Ab Februar rollt erstmals auch in der Gemeinde Willingshausen ein Bürgerbus, der dazu beitragen soll, dass die Bürger in allen Ortsteilen mobil bleiben oder wieder mobil werden, damit sie selbstbestimmt, eigenständig und möglichst unabhängig ihr Leben gestalten können. In der Startphase ist der Bürgerbus an zwei Wochentagen im Einsatz, und zwar am:

 

Dienstag von 9.00 – 13.00 Uhr sowie am

Donnerstag von 14.00 – 18.00 Uhr.

 

Angefahren werden Geschäfte, Behörden, Arztpraxen, Banken, Krankenhäuser und Apotheken in Willingshausen und dem Mittelzentrum Schwalmstadt. Auch Facharztbesuche in Alsfeld und Marburg sind laut Betriebskonzept möglich. Der Betrieb erfolgt im Rufbussystem, d.h. die Fahrgäste werden nach Terminvereinbarung vor der Haustür abgeholt und auch wieder nach Hause gebracht.

 

Zwölf Ehrenamtliche haben sich bisher bereit erklärt, den Bürgerbus zu fahren. Hierüber freuen sich besonders die Vereinsvorstände und Bürgermeister Vesper, denn durch den ehrenamtlichen Einsatz der Fahrer für ihre Mitbürger wird das Ehrenamt und die soziale Aktivität gestärkt sowie Empathie, Hilfsbereitschaft, Altruismus und der lokale Zusammenhang vor Ort gefördert. Weitere Freiwillige für den Fahrdienst sind herzlich willkommen.

 

Betrieben wird der Bürgerbus vom Verein „Bürgerbus Willingshausen“, der das Betriebskonzept erarbeitete, den Förderantrag bei der Landesstiftung Miteinander-in-Hessen stellte und jetzt Besitzer des Busses aus dem Förderprogramm „Mobiles Hessen 2020“ ist. Dementsprechend muss der Bürgerbusverein die Betriebskosten des Fahrzeuges finanzieren. Dies soll durch Mitgliedsbeiträge, Spenden, Verkauf von Werbeflächen an Sponsoren und einen Zuschuss der Gemeinde erfolgen. Daher wirbt der Vereinsvorstand in allen Ortsteilen um Mitglieder, die pro Jahr einen Beitrag von 10 Euro zahlen und so eine soziale Dienstleistung innerhalb der Kommune unterstützen. Ebenfalls sucht man noch Sponsoren, da aktuell nicht alle Werbeflächen auf dem Fahrzeug verkauft sind.


 Alle Fahrten mit dem Bürgerbus sind kostenlos und müssen bei dem Geschäftsführer Heinrich Keller angemeldet werden, der auch den Fahrbetrieb organisiert. Falls Willingshäuser Vereine den Bus mieten, ist allerdings ein entsprechender Obolus fällig.


 Kontakt und Anmeldung:

Telefon 06697 919048 oder

0171 9407033,

Mail: h-keller-willingshausen@t-online.de

 

[Mitgliedschaft Bürgerbusverein Wilingshausen]

Foto zur Meldung: Bürgerbus Willingshausen startet durch
Foto: v.l. Elke Hoos, Gottfried Knoch, Horst Faust, Manfred Ries, Hartmut Fenner, Walter Lebon, Reinhold Corell, Reinhold Rühl, Walter Blokzyl, Heinrich Vesper, Peter Schmidt, Hans-Jürgen Korell, Heinrich Keller (Foto: GW)

Newsletter

(02. 01. 2020)

Lassen Sie sich monatlich über  Bekanntmachungen, Ausschreibungen, Veranstaltungen und sonstige wichtige Mitteilungen in der Gemeinde Willingshausen per Mail informieren.

 

>> zur Anmeldung

 

Foto zur Meldung: Newsletter
Foto: Newsletter

Rückblick <-> Ausblick 2019/20

(10. 12. 2019)

„Man merkt nie, was schon getan wurde,

man sieht immer nur, was noch zu tun bleibt.“

                      (Marie Curie)

 

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

im Sinne des v. g. Zitates geben wir Ihnen mit dieser Broschüre einen Überblick über durchgeführte Maßnahmen und Projekte unserer Gemeinde Willingshausen.

 

Ich bedanke mich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und den ehrenamtlichen Einsatz vieler Bürgerinnen und Bürger, unserer Vereine, den freiwilligen Feuerwehren sowie den gemeindlichen Gremien und freue mich mit Ihnen auf das neue Jahr 2020.

 

Ihnen und Ihren Angehörigen wünsche ich ein gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest sowie Gesundheit, Glück und Erfolg im neuen Jahr.

 

>> Infobroschüre

 

[Download]

Foto zur Meldung: Rückblick <-> Ausblick 2019/20
Foto: Rückblick <-> Ausblick 2019/20

Empfang mit den Trägern des Künstlerstipendiums in Willingshausen im Gerhardt-von-Reutern-Haus

(13. 09. 2019)

Emilia Neumann  ist die 49 Stipendiatin

 

Empfang mit den Trägern des Künstlerstipendiums in Willingshausen im Gerhardt-von-Reutern-Haus

 

Im Gerhardt-von-Reutern-Haus wurde Stipendiatin Emilia Neumann von den Trägern des Künstlerstipendiums willkommen geheißen. Neumann wird bis Mitte November in Willingshausen arbeiten und anschließend ihre Werke in der Kunsthalle ausstellen.

Sie hat ein Studium in der Bildhauerei absolviert und wird Skulpturen aus Gips fertigen.

Weiteres erfahren Sie aus dem Pressetext.

[Pressemitteilung]

Foto zur Meldung: Empfang mit den Trägern des Künstlerstipendiums in Willingshausen im Gerhardt-von-Reutern-Haus
Foto: Bildunterschrift von links nach rechts: Verena Titze-Winter, Sparkassenversicherung; Matthias Haupt, Sparkassenkulturstiftung Hessen-Thüringen; Stephan Bürger, Schwalm-Eder-Kreis; Emilia Neumann, Stipendiatin; Bettina Riehl, Sparkassenkulturstiftung, Heinrich Vesper, Bürgermeister; Dirk Siemon, Kreissparkasse Schwalm-Eder

"Willingshausen wächst" Spatenstich für Neubaugebiet in Willingshausen

(13. 06. 2019)

Willingshausen

Der erste symbolische Spatenstich wurde gesetzt, hier soll in naher Zukunft das Neubaugebiet „Bitschacker" entstehen. Auf einer Gesamtfläche von etwa 24.000 m² werden 21 Bauplätze in harmonischer Anbindung in die Natur entwickelt.

Weitere Information im Anhang.

[Pressemitteilung Spatenstich]

Foto zur Meldung: "Willingshausen wächst" Spatenstich für Neubaugebiet in Willingshausen
Foto: Spatenstich

Prozessbegleitung bei der Unternehmensnachfolge

(18. 04. 2019)

Viola Müller-Hanke ist der Betriebsübergabecoach im Schwalm-Eder-Kreis. Ihre Aufgabe ist, Unternehmen im Prozess der Betriebsübergabe zu begleiten. Sie sucht die Unternehmen auf, deren Inhaber älter als 58 Jahre sind, um die Nachfolgeplanung zu besprechen. Für diese Dienstleistung entstehen dem Unternehmen keine Kosten.

 

Die Betriebsübergabe ist ein sehr sensibles und emotionales Thema, das leider von vielen Unternehmen zu spät oder gar nicht angegangen wird. Eine rechtzeitige Planung und systematische Herangehensweise sind notwendig.

„In einem Erstgespräch mit dem Betriebsinhaber ermittle ich, ob eine Bereitschaft für die Nachfolgeplanung vorhanden ist. Ist der Unternehmer bereit, kann ich einzelne Prozessschritte, die bei einer Unternehmensnachfolge zum Tragen kommen, begleiten.“Ihre Arbeit wird durch die Fachkompetenzen der Kammern, Wirtschaftsförderung, Verbände und LEADER-Regionalmanager im Schwalm-Eder-Kreis unterstützt.

 

Frau Müller-Hanke ist systemischer Coach mit betriebswirtschaftlichem Background und hat mehrere Jahre in einer Unternehmensberatung gearbeitet.

 

Sie erreichen Frau Müller-Hanke unter:

Parkstrasse 6 , 34576 Homberg (Efze)

Telefon 05681-775 783

viola.mueller-hanke@betriebsuebergabecoach.de

www.betriebsuebergabecoach.de

Foto zur Meldung: Prozessbegleitung bei der Unternehmensnachfolge
Foto: Prozessbegleitung bei der Unternehmensnachfolge

Landkulturperlen, Kulturelle Bildung im ländlichen Raum

(05. 04. 2019)

Gehören Sie zu den Menschen, die sich mit Kunst und Kultur beschäftigen oder das schon immer vor hatten? Sind Sie davon überzeugt, dass es am meisten Freude bereitet, eigene Ideen in die Tat umzusetzen? Etwas Neues zu wagen ist für Sie kein Hindernis, sondern ein Ansporn?

Dann ist „LandKulturPerlen genau das richtige für Sie!

Das Modellprojekt LandKulturPerlen ist ab 2019 im Landkreis Kassel und Schwalm-Eder-Kreis aktiv und möchte vorhandene Angebote zur Kulturellen Bildung sowie ihre Akteure kennenlernen, vernetzen, stärken und weiterqualifizieren.

  • Sie haben eine Idee, wie man andere zur Teilhabe an Kultur einladen kann?

  • Oder wie es möglich wäre, durch Kultur Menschen zusammenbringen?

  • Haben Sie vielleicht Lust gemeinsam mit anderen einen künstlerischen Prozess anzustoßen?

    Dann bewerben Sie sich um eine Projektförderung.

    LandKulturPerlen fördert 15 Projekt zur Kulturellen Bildung in Höhe von 1000€. Darüber hinaus steht Ihnen die Regionalprojektmanagerin Ann-Kathrin Schmidt vor Ort beratend zur Seite und unterstützt Sie bei der Planung, Umsetzung und Vernetzung.

     

    Weitere Informationen finden Sie im angehängten Flyer oder kontaktieren Sie gerne auch Frau Schmidt direkt:

    Ann-Kathrin Schmidt – Tel.: 0175/ 3219868 oder Email: landkulturperlen@lkb-hessen.de

    Web: www.landkulturperlen.de

 

[Flyer Landkulturperlen]

Foto zur Meldung: Landkulturperlen, Kulturelle Bildung im ländlichen Raum
Foto: Landperlen

Kostenlose Energieberatung

(25. 02. 2019)

Für die energetische Sanierung des Eigenheims gibt es viele gute Gründe: Man spart Energiekosten, verbessert den Wohnkomfort und hilft beim regionalen und weltweiten Umweltschutz mit. Die Planung und Umsetzung der notwendigen Maßnahmen ist jedoch kompliziert und mit vielen Fragen verbunden. „Welche Maßnahmen bringen die größte Einsparung? Wie viel kostet die Sanierung und bekomme ich Zuschüsse? Ist Dämmen immer gut und müssen Wände wirklich atmen können?“

 

Diese und andere Fragen zum energetischen Sanieren beantwortet kostenlos das erfahrene und professionelle Team der Regionalen Energieberatung der LEADER-Region Schwalm-Aue.

 

Beratungstermine :

Do. 28.02.

Do. 28.03.

Do. 25.04.

jeweils von 14-17 Uhr. Anmeldeschluss zwei Tage vorher unter bauamt@willingshausen.de , 06691-963032 und info@willingshausen.de, 06691 - 96300

Foto zur Meldung: Kostenlose Energieberatung
Foto: Kostenlose Energieberatung

Festplätze und Grillhütten online buchen

(30. 01. 2019)

Die Festplätze und Grillhütten der Gemeinde können jetzt online gebucht werden.

Sie sehen Im Onlinekalender, wann die Einrichtung belegt oder frei ist und können über diese >> Internetseite Ihre Anfrage stellen.

 

 

Foto zur Meldung: Festplätze und Grillhütten online buchen
Foto: Festplätze und Grillhütten online buchen

Schwälmer zu Besuch im thüringischen Landtag

(20. 12. 2018)

Mitglieder des Gemeindevorstandes der Gemeinde Willingshausen führten eine Informationsfahrt in die benachbarte Thüringer Landeshauptstadt Erfurt durch.

 

Empfangen wurden sie durch Ministerpräsident Bodo Ramelow in der Staatskanzlei. Ministerpräsident Ramelow und Bürgermeister Vesper kennen sich aus alten Studienzeiten.

 

Bei einem gemeinsamen Bummel über den Erfurter Weihnachtsmarkt fand ein reger Meinungsaustausch mit dem Ministerpräsidenten über die Entwicklung des Freistaates Thüringen und die Umsetzung des städtebaulichen Konzeptes in Erfurt statt. Die Reisegruppe war begeistert von der historischen Strahlkraft der Altstadt und der Ansiedlung von kleinen Geschäften. Dabei durfte ein Gang über die historische Krämerbrücke nicht fehlen.

 

Abgeschlossen wurde die Fahrt mit einem Empfang im Thüringischen Landtag durch die Vizepräsidentin Margit Jung.

 

Foto zur Meldung: Schwälmer zu Besuch im thüringischen Landtag
Foto: Gruppenbild Gemeindevorstand

Wahlergebnis für Willingshausen

(28. 10. 2018)

Die Wahlergebnisse der Landtagswahl,  mit den Ortsteilen der Gemeinde Willingshausen wird Ihnen unter nachstehenden Links angezeigt.

 

>> Ergebnis Wahlkreis- und Landestimmen

 

>> Ergebnis der Volksabstimmung

 

Hinweis: Angezeigt wird das Ergebnis des Wahlkreises.

Zum Abstimmungergebnis auf  der linken Seite Willingshausen anklicken.

 

Foto zur Meldung: Wahlergebnis für Willingshausen
Foto: Wahlergebnis Willingshausen

„Wirtschaftswege für den Verkehr freigegeben“

(20. 10. 2018)

Die Erneuerung der Wirtschaftswege in den Gemarkungen Ransbach, Leimbach und Wasenberg ist abgeschlossen. Im Beisein von Vertretern des Amtes für Bodenmanagement (AfB), Landrat Winfried Becker, Mandatsträgern, Vertretern der Biogasanlage und Vertretern der Jagdgenossenschaften Wasenberg und Leimbach konnte die Gemeinde Willingshausen die Wege wieder offiziell für den Verkehr freigeben. Bürgermeister Vesper sowie die Ortsvorsteher von Ransbach und Wasenberg zeigten sich erfreut über den guten Ausbau der Wege. „In der heutigen Zeit müssen Feldwege auf vielfältige Anforderungen ausgelegt sein, denn diese Wege werden nicht mehr nur landwirtschaftlich, sondern auch immer mehr von Fußgängern und Radfahrern genutzt“ so Landrat Becker. Mit dem Ausbau der Wirtschaftswege ist nun auch der Anschluss des Ortsteiles Wasenberg an den Bahnradweg gelungen.

 

In der Gemarkung Ransbach wurde der Hauptzufahrtsweg zur Biogasanlage auf einer Länge von rund einem Kilometer grundhaft erneuert.

Die Gesamtkosten betragen rund 185.000,00 €. Nach Abzug des Zuschusses des Landes Hessen verbleibt ein Eigenanteil für die Gemeinde Willingshausen in Höhe von rund 81.000,00 €. Von diesen Kosten werden rund 50.000,00 € durch die Schwälmer Biogas GmbH übernommen.

 

Der Hauptverbindungsweg von Wasenberg nach Leimbach wurde auf einer Länge von zwei Kilometern ausgebaut. Die Kosten betragen ca. 295.000,00 €, wobei sich die Jagdgenossenschaften Wasenberg und Leimbach finanziell an den Kosten beteiligen.

 

Beide Maßnahmen wurden mit Fördermitteln von insgesamt 260.000,00 € aus dem Hessischen Programm zur Förderung von „dem ländlichen Charakter ange- passten Infrastrukturmaßnahmen“ (DLCAI) umgesetzt.

Die Gemeinde Willingshausen ist die erste Kommune im Amtsbezirk des Amtes für Bodenmanagement Homberg, die von dem v.g. Programm profitiert, so Anne Kappler vom AfB Homberg.

Bürgermeister Vesper dankte Frau Kappler für die hervorragende, gute Zusammenarbeit. Gemeinsam mit Bauamtsleiter Peter Wahl bedankte sich der Verwaltungschef auch bei dem ausführenden Ingenieurbüro Wiegand und der Bauausführenden Firma Gringel. Ein dickes Lob ging auch an Bauamtsleiter Peter Wahl, der die gesamte Maßnahme koordiniert und das durchaus komplizierte Antragsverfahren für die Zuwendungen umgesetzt hat.

 

Wir wünschen allen Verkehrsteilnehmern allzeit gute und sichere Fahrt.

Foto zur Meldung: „Wirtschaftswege für den Verkehr freigegeben“
Foto: Foto:G.W.

Brücke über den Walsbach in Loshausen für den Verkehr freigegeben

(20. 08. 2018)


Die Brücke über den Walsbach im Bereich der Kläranlage Loshausen wurde grundhaft erneuert. Kürzlich konnte Sie von Bürgermeister Heinrich Vesper im Beisein des Ortslandwirtes, des Bauamtsleiters, örtlichen Mandatsträgern und Vertretern der ausführenden Firmen für den Verkehr wieder freigegeben werden.
Die Kosten für die aus 4 Betonfertigteilen gebaute Brücke betragen insgesamt ca. 70.000,00 €uro. Die Maßnahme wurde zu 100 Prozent aus dem Kommunalen Investitionsprogramm gefördert.
Gleichzeitig wurde ein Entlastungskanal für die Kläranlage Loshausen in den neu angelegten Vorfluter zur Schwalm gebaut. Die Auftragssumme hierfür beträgt insgesamt rund 140.000,00 €uro. Dieser Kanal war dringend erforderlich, um bei Starkregenereignissen die Kläranlage zu entlasten und damit eventuellen Rückstau in die Ortslage zu verhindern.
Bürgermeister Heinrich Vesper, Bauamtsleiter Peter Wahl und die anwesenden Mandatsträger zeigten sich mit der Umsetzung der Maßnahme sehr zufrieden.

 

 

Foto zur Meldung: Brücke über den Walsbach in Loshausen für den Verkehr freigegeben
Foto: Erster Beigeordneter Manfred Ries, Ortlandwirt Georg Kraske, Bauamtsleiter Peter Wahl; Ortsbeiratsmitglied Elke Hoos; Bürgermeister Heinrich Vesper; Heiko Völke, Ing.büro Oppermann; Wilfried Ebert, Fa. Fröde; Ralph Zickler, Ing.büro Oppermann.

Auszeichnung CC-Cut,Loshausen als „Seniorenfreundlicher Betrieb“.

(17. 08. 2018)

Seit dem Jahr 2009 verleiht der Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises in enger Zusammenarbeit mit dem Kreisseniorenbeirat und einer eigens eingesetzten Jury das Zertifikat „Seniorenfreundlicher Betrieb“.

Wie Erster Kreisbeigeordneter Jürgen Kaufmann bei der neuerlichen Verleihung der begehrten Zertifikate -an weitere zehn Betriebe- betonte, kommt es dabei nicht nur auf die grundlegend erforderliche Barrierefreiheit an. Als Entscheidungskriterien werden auch Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit, Fachwissen und dessen Vermittlung sowie die verständliche Beratung und die Lieferung bis ins Haus oder Hilfe beim Beladen des eigenen PKW, bewertet.

 

CC-Cut, Der Haarschneider aus Loshausen bekam in einer kleinen Feierstunde das Zertifikat von Herrn EKB, Jürgen Kaufmann überreicht.


„Inzwischen haben wir bereits 99 Betriebe mit dem Zertifikat ausgezeichnet. Das ist eine tolle Quote für unseren Landkreis“, so Erster Kreisbeigeordneter Jürgen Kaufmann im Beisein von Vertreterinnen und Vertretern des Kreisseniorenbeirates sowie Mitgliedern der Bewertungskommission.

Wie Jürgen Kaufmann mitteilt sollen weitere Betriebe ausgezeichnet werden. Unterlagen und Anmeldungen zur Teilnahme können bei der Leitstelle Älter werden im Schwalm-Eder-Kreis unter 05681-775 249 oder -251 angefordert werden.
 

Foto zur Meldung: Auszeichnung CC-Cut,Loshausen als „Seniorenfreundlicher Betrieb“.
Foto: Foto SEK: vl. 1.Beig. M. Ries, Carsten Ciemer, 1.Kreisbeig. J. Kaufmann

Ehrenbriefe des Landes Hessen verliehen

(27. 06. 2018)

Am 21.06.2018 wurden, in einem feierlichen Rahmen, durch Landrat Winfried Becker Ehrenbriefe des Landes Hessen an Regina Bätz-Eiffert und Markus Dörrbecker überreicht.

 

In seiner Begrüßung und Würdigung ging Landrat Winfried Becker auf die einzelnen ehrenamtlichen Tätigkeitsbereiche der zu Ehrenden ein. „Ich freue mich sehr, dass es Bürger wie Sie gibt, die bereit sind, sich ehrenamtlich in unsere Gesellschaft und in unseren Landkreis einzubringen“, so Landrat Winfried Becker. „Das ist etwas, was besonders in unserem ländlichen Raum wichtig ist“.
Landrat Winfried Becker dankte bei der Verleihung auch den Familien der Geehrten. Denn ehrenamtliches Engagement ist oft nur möglich, wenn Partnerinnen und Partner unterstützen. Allein die sieben Geehrten umfassen nachstehend aufgeführten Bereiche im Ehrenamt. Damit wird auch deutlich, dass oft von einer Person gleich mehrere Ehrenämter ausgeübt werden.

 

Bereits bei der Gründungsversammlung der Jugendgruppe Tanz- und Trachtengruppe Loshausen war Frau Regina Bätz-Eiffert aus Loshausen in 1976 anwesend. Sie war von 1976 bis 1977 2. Schriftführerin, von 1978 bis 1979 die 1. Schriftführerin und von 1982 bis 1983 wieder 2. Schriftführerin. In den Jahren 1994 bis 1995 wieder 2. Schriftführerin und von 1996 bis 2018 1. Schriftführerin. In der gesamten Zeit ihrer Tä-tigkeit hat sich Frau Bätz-Eiffert immer aktiv am Vereinsleben beteiligt. In ihrer Funktion als Schriftführerin war sie an allen Anträgen, die z. b. bei Banken und Behörden gestellt wurden, maßgeblich beteiligt.

 

In seiner Vorstandstätigkeit bei der Tanz- und Trachtengruppe Loshausen hat sich Herr Markus Dörrbecker aus Loshausen  sehr verdient gemacht. Er war von 1994 bis 2003 2. Kassierer und von 2004 bis 2018 der 1. Kassierer des Vereins. In dieser Zeit hat das Kassenwesen zu keinem Zeitpunkt Unregelmäßigkeiten gezeigt. Besonders in den letzten Jahren hat er wesentlich dazu beigetragen, dass die Gemeinnützigkeit des Ver-eins erhalten geblieben ist. Die Kassenführung von Herrn Dörrbecker war ein Garant dafür, dass die dem Verein auferlegten Änderungen, auch unter schwierigen Zeitvorgaben, durchgeführt werden konnten.

 

Foto+Text SEK

 

 

Foto zur Meldung: Ehrenbriefe des Landes Hessen verliehen
Foto: v.l. Markus Dörrbecker, 1. Beigeordneter Manfred Ries, Regina Bätz-Eiffert, Landrat Winfried Becker

Kostenlose Energieberatung für Hauseigentümer und Hauskäufer gestartet

(26. 04. 2018)

Termine April 2018 bis Januar 2019

– nur nach Voranmeldung –

jeweils donnerstags von 14.00 bis 17.00 Uhr im

Rathaus der Gemeinde Willingshausen, Diskretbüro des Bürgerbüros, Am Rathaus 2,

34628 Willingshausen-Wasenberg.

 

26.04.2018, 24.05.2018, 28.06.2018, 27.09.2018,

25.10.2018, 22.11.2018 und 24.01.2019

 

Anmeldungen werden bis spätestens 3 Tage vor dem Beratungstermin durch das Bauamt der Gemeinde Willingshausen, Frau Rockensüß, Tel.: 06691-963032 entgegengenommen.

Weitere Informationen auch unter www.energieberatung-schwalm-aue.de

Die Feuerwehr zu Besuch in der Schule

(12. 04. 2018)
Es ist nicht mehr lange hin bis zu den großen Sommerferien und die Schüler der vierten Klassen gehen den nächsten Schritt und besuchen die weiterführenden Schulen. In Zusammenarbeit mit der Schulleitung der Rotkäppchen Schule Willingshausen organiserte man zwei Tage Brandschutzerziehung der 4. Klassen. Die Grundschule verfügt über zwei Klassen der Jahrgangsstufe 4. Jeweils einen Tag gestaltete die Feuerwehr den Unterricht ganz im Zeichen des Brandschutzes, der Gefahren und der Vorbeugenden Maßnahmen. 
Den Kindern wurde an anschaulichen Beispielen ein Einblick in die Arbeit der Feuerwehr gegeben, aber was viel wichtiger war, sie lernten die Gefahren im Alltag etwas näher kennen und wie man ihnen vorbeugen sollte. 
 
Was tun wenns brennt? Dies war eine der Fragen, die man sich zu Beginn stellte. Gemeinsam mit den Kindern veranschaulichte man an eingespielten Szenarien einen Ablauf der Ersten Hilfe, das Absetzen eines Notrufes bis zum Eintreffen von Rettungsmitteln wie z.B. dem Rettungswagen und der Feuerwehr. Die Kinder waren zu Beginn sehr gespannt und neugierig zu gleich. Die Unterrichte waren so gestaltet, dass zu keiner Zeit langeweile aufkam und am Ergebnis stellte man fest, dass dies ein Teil im Leben ist, welcher jedem Kind vermittelt werden sollte. 
 
Die Feuerwehren der Gemeinde Willingshausen legen sehr viel Wert darauf, dass die Kinder gut vorbereitet und informiert ihren weiteren Weg gehen. Das Erlernte ist ein Schatz auf den man immer wieder zurückgreifen kann, sei es zu Weihnachten wenn der Weihnachtsbaum dekoriert wird, der Adventskranz angezündet wird oder aber im Sommer auf einer der nächsten Grillfeste. Denn überall lauern Gefahren, die nicht immer sofort ersichtlich sind Tag für Tag.
 
Wir können guten Gewissens sagen, Kinder die den Unterricht genossen haben, wissen man einen Notruf absetzt, wie sie sich im Gefahrenfall zu verhalten haben. Dies macht uns auch ein Stück weit stolz und investieren so gerne unsere Freizeit in die Prävention und Sicherheit unserer Kinder.

Foto zur Meldung: Die Feuerwehr zu Besuch in der Schule
Foto: Die Feuerwehr zu Besuch in der Schule


Veranstaltungen

03.10.​2020
11:00 Uhr
Räucherforellen
Alljährlich gibt es am Karfreitag Räucherfisch im Vereinsheim [mehr]
 
 

Fotoalben


VERANSTALTUNGEN
 

Nächste Veranstaltungen:

03. 10. 2020 - 11:00 Uhr
 
30. 12. 2020 - 16:00 Uhr
 
28. 05. 2021 - 20:00 Uhr
 
 
Newsletter