06691-96300
Link verschicken   Drucken
 

Gemeinde Willingshausen

Vorschaubild

Am Rathaus 2
OT Wasenberg
34628 Willingshausen

Telefon (06691) 96300
Telefax (06691) 9630-18

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.willingshausen.de

Anfahrtskizze


Aktuelle Meldungen

STELLENAUSSCHREIBUNG : Kassenleitung und stellvertr. Amtsleitung (m/w/d) in Vollzeit ab sofort

(16.10.2019)

Bei der Gemeinde Willingshausen im Schwalm-Eder-Kreis (ca. 5.000 Einwohner) ist folgende Stelle zu besetzen:

 

Kassenleitung und stellvertretende Amtsleitung (m/w/d) in Vollzeit ab sofort.

Bewerbungsfrist  bis 01.11.2019

 

>> mehr Informationen

 

 

Foto zur Meldung: STELLENAUSSCHREIBUNG : Kassenleitung und stellvertr. Amtsleitung (m/w/d) in Vollzeit ab sofort
Foto: Wappen

Schadstoffsammlung

(15.10.2019)

Die nächste Schadstoffsammlung in der Gemeinde Willingshausen findet am Mittwoch, dem 30.10.2019 in der Zeit von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr auf dem Festplatz im Ortsteil Wasenberg statt.

 

Unter dem Begriff Schadstoff fasst man Abfälle zusammen, von denen eine Gefährdung für Mensch und Umwelt ausgeht und die aufgrund ihrer chemischen Zusammensetzung nicht gemeinsam mit dem übrigen Abfall entsorgt werden dürfen. Darunter fallen: Holzschutzmittel, Lacke, Fotochemikalien, Pflanzenschutzmittel, Lösungsmittel, verschmutzte Öle, etc.
Die Bewohner des Landkreises und Gewerbebetriebe haben bei diesen Sammlungen die Möglichkeit Schadstoffe kostenfrei abzugeben. Dabei ist folgendes zu beachten:die Schadstoffe müssen persönlich am Schadstoffmobil abgegeben werden,
pro Anlieferer können nur 100 kg bzw 100 Liter abgegeben werden,
die einzelnen Gebinde dürfen nicht schwerer als 20 kg bzw nicht größer als 20 Liter sein,
Gewerbebetriebe können nur dann an der Sammlung teilnehmen, wenn in dem Betrieb jährlich nicht mehr als 500 kg Sonderabfall anfällt.
Leuchtstoffröhren und Energiesparleuchten können primär bei den Annahmestellen für Elektro- und Elektronikaltgeräte und nur in Kleinmengen bei der Sonderabfallsammlung abgegeben werden

 

 

Foto zur Meldung: Schadstoffsammlung
Foto: Schadstoffsammlung

Verleihung des Brandschutzehrenabzeichens für 40 Jahre aktiven Dienst

(15.10.2019)

 

Landrat Winfried Becker verleiht Brandschutzehrenzeichen für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst sowie eine Sonderstufe für 50 Jahre

Landrat Winfried Becker freute sich besonders bei der Begrüßung der zu Ehrenden, da bei diesem Termin zwei Besonderheiten vertreten waren. Nicht nur, dass wieder einmal eine Frau das Goldene Brandschutzehrenzeichen für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst verliehen bekam, sondern dass ebenfalls die Sonderstufe für 50 Jahre aktiven Dienst am gleichen Tag zur Auszeichnung kam. Beides sind Besonderheiten, so der Landrat zum einen, weil vor 40 Jahren Feuerwehr noch überwiegend eine Männerdomäne war und zum anderen weil 50 Jahre im Dienst der Allgemeinheit auch etwas Besonderes ist und in seiner Amtszeit als Landrat noch nicht oft vorkam, so Becker. „Wir brauchen jede Frau und jeden Mann im Feuerwehrdienst!“ betonte der Landrat, umso erfreulicher ist es, dass unter den fast 5.000 aktiven Feuerwehrangehörigen der Anteil der Frauen bei 15 % liegt und stetig steigt, zumal an der Spitze der Feuerwehren im Schwalm-Eder-Kreis mit Tanja Dittmar als Kreisbrandinspektorin ebenfalls eine Frau steht. „Das ist ein gutes Signal, aber es ist auch noch ausbaufähig.“ so Becker.

Landrat Winfried Becker dankte den Anwesenden für die geleistete Dienstzeit zum Wohle der Allgemeinheit. 40 bzw. 50 Jahre Dienst im Ehrenamt sind nicht mehr selbstverständlich in der heutigen Zeit. Viele Menschen wollen sich nicht mehr langfristig in Aufgaben und vor allem in Verantwortung binden, sondern sind eher bereit projektbezogen mitzuarbeiten. Das geht allerdings bei der Feuerwehr nicht. Die Entwicklung, die die Geehrten in ihrer Dienstzeit erlebt haben macht es erforderlich, ständig am Puls der Zeit zu bleiben. Dies bedeutet für die Feuerwehrangehörigen sich stetig fortzubilden. Die Technik hat sich in den letzten Jahrzehnten rasant entwickelt und der Hilfesuchende erwartet, dass ihm professionell und schnell geholfen wird. Dass die Hilfe von Ehrenamtlichen kommt wissen die wenigsten und zwar von dem Ehrenamtlichen, der grade noch an der Arbeit oder bei seiner Familie war und zu jeder Tages- und Nachtzeit bereit ist in den Einsatz zu gehen, so Becker. Denn die Einsätze kommen meist unverhofft.

Den Dankesworten des Landrates schloss sich Willingshausens Bürgermeister Heinrich Vesper an. Er sprach als Vertreter der Städte- und Gemeinden an die Geehrten. „Feuerwehr funktioniert nur, weil sich viele Menschen ehrenamtlich engagieren.“ so Vesper. „Wir als Kommunen können nur eines tun, nämlich die Feuerwehren zusammen mit dem Kreis gut ausstatten, damit sie ihre Arbeit leisten können.“ betonte Bürgermeister Vesper.

Respektvollen Dank sprach Kreisbrandinspektorin Tanja Dittmar den Geehrten aus. Sie dankte vor allem den Angehörigen und Familien für das Verständnis, weil das sind die Personen, die zurückstecken müssen, wenn Feuerwehrleute zum Einsatz oder zum Übungsdienst gehen.

 

Die Geehrten aus der Gemeinde Willingshausen sind:

Wolfgang STÄHLING, Willingshausen-Loshausen

 

Erwin KORELL, Willingshausen-Merzhausen

 

Andrea HEYDE, Willingshausen-Wasenberg

 

Foto zur Meldung: Verleihung des Brandschutzehrenabzeichens für 40 Jahre aktiven Dienst
Foto: Die Geehrten mit Landrat Winfried Becker, Bürgermeister Heinrich Vesper, Wehrführer, Kreisbrandinspektorin Tanja Dittmar und Gemeindebrandinspektor Ralf Lipphardt

Veranstaltungsmeldungen 2020

(14.10.2019)

Vereine und sonstige Veranstalter können ab sofort ihre Veranstaltungen direkt mit Foto/Grafik auf der Homepage eintragen.

 

Nutzen Sie die Chance kostenlose Werbung für Ihre Veranstaltung auf der Homepage der Gemeinde zu machen

  >> zur Eingabe

Nach kurzer Prüfung  wird die Veranstaltung freigegeben.


 

Außerdem kann sich jeder Verein, im Vereinsverzeichnis mit Bild und Text präsentieren.

Dazu nur eine Mail an info@willingshausen.de mit allen nötigen Daten senden.

 

Falls Sie eine gemeindeigene Einrichtung (Festplatz, DGH Mehrzweckhalle) benötigen, rufen oder mailen Sie uns an, ob die Lokalität noch frei ist.

Foto zur Meldung: Veranstaltungsmeldungen 2020
Foto: Veranstaltungsmeldungen 2020

Begehungen durch Planer

(11.10.2019)

Die Region Schwalm-Aue mit ihren Kommunen Borken, Neuental, Schrecksbach, Schwalmstadt, Wabern und Willingshausen ist, wie viele andere kleinere Städte und Gemeinden, von demografischen Veränderungen in den letzten Jahren aber auch zukünftig betroffen.

Diese Veränderungen werden in den Städten und Orten teilweise bereits spürbar und sichtbar. Leerstände und Baulücken zeigen, dass die aktuellen Siedlungsstrukturen angepasst und vor allem die Orts- und Stadtkerne gestärkt werden müssen. Nur gemeinsam – über kommunale Grenzen hinweg - kann eine solche nachhaltige Entwicklung der Region im Bereich Bauen & Wohnen gelingen.  Diese Entwicklung kommt auch allen (zukünftigen) BürgerInnen der Region zu Gute (z.B. durch Senkung der Infrastrukturfolgekosten).

Gemeinsam haben sich die Kommunen der LEADER – Region Schwalm-Aue auf den Weg gemacht sich diesen Herausforderungen zu stellen. Hierzu werden in den nächsten Wochen Ortsbegehungen in der Region durch das beauftragte Planungsbüro IPU in den entsprechenden Kommunen durchgeführt.

Für weiterführende Informationen zu den Begehungen oder dem Gesamtprojekt und seinen Inhalten steht Ihnen die Mitarbeiterin der Gemeinde Willingshausen, Frau Rockensüß, Tel. 06691 9630-32, gern zur Verfügung.

 

Gefördert wird die Energieberatung Schwalm-Aue von der Energieeffizienz kommunal mitgestalten (EKM) gGmbH.

 

 

Foto zur Meldung: Begehungen durch Planer
Foto: Begehungen durch Planer

Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Ransbach gehen zügig voran

(27.09.2019)

 

Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Ransbach gehen zügig voran

 

Die Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Ransbach gehen zügig voran und liegen im vorgesehenen Zeitplan. Davon konnte sich Bürgermeister Vesper gemeinsam mit Vertretern von Hessenmobil, Ingenieurbüro Müller und der ausführenden Baufirma Bickhardt Bau überzeugen.

 

Die Beteiligten waren sich einig, dass die Bauarbeiten zeitgemäß vorangehen und bisher korrekt nach vorliegenden Planunterlagen auch ausgeführt wurden. Die beiden Straßenzüge Richtung Loshausen und Wasenberg sind bereits weitestgehend fertig gestellt. Für die Ortsdurchfahrt Ransbach werden mit allen Abschlussarbeiten einschließlich der Gehweganlagen noch ca. 4 Wochen benötigt. Als Freigabetermin ist der 01.11.2019 vorgesehen.

 

Willingshausen, 26.09.2019

 

Heinrich Vesper, Bürgermeister

Foto zur Meldung: Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Ransbach gehen zügig voran
Foto: (v. l. n. r. Dirk Seifert, Bickhardt Bau, Bürgermeister Heinrich Vesper, Andreas Wagner Ingenieurbüro Müller, Benjamin Schalk Hessenmobil, Kirsten Rockensüß Bauamt)

Ausschreibung einer Ausbildungsstelle für den Ausbildungsberuf „Verwaltungsfachangestellte/r“ (m/w/d)

(27.09.2019)

Bei der Gemeinde Willingshausen im Schwalm-Eder-Kreis (ca. 5.000 Einwohner) ist folgende Stelle zu besetzen:

 

 Ausbildungsstelle für den Ausbildungsberuf „Verwaltungsfachangestellte/r“ (m/w/d)  ab dem 01. August 2020
 

 

Die aussagekräftige Stellenausschreibung finden sie auf unserer Homepage unter Rathaus/Bürgerservice/Stellenausschreibungen

Foto zur Meldung: Ausschreibung einer Ausbildungsstelle für den Ausbildungsberuf „Verwaltungsfachangestellte/r“ (m/w/d)
Foto: Wappen

Empfang mit den Trägern des Künstlerstipendiums in Willingshausen im Gerhardt-von-Reutern-Haus

(13.09.2019)

Emilia Neumann  ist die 49 Stipendiatin

 

Empfang mit den Trägern des Künstlerstipendiums in Willingshausen im Gerhardt-von-Reutern-Haus

 

Im Gerhardt-von-Reutern-Haus wurde Stipendiatin Emilia Neumann von den Trägern des Künstlerstipendiums willkommen geheißen. Neumann wird bis Mitte November in Willingshausen arbeiten und anschließend ihre Werke in der Kunsthalle ausstellen.

Sie hat ein Studium in der Bildhauerei absolviert und wird Skulpturen aus Gips fertigen.

Weiteres erfahren Sie aus dem Pressetext.

[Pressemitteilung]

Foto zur Meldung: Empfang mit den Trägern des Künstlerstipendiums in Willingshausen im Gerhardt-von-Reutern-Haus
Foto: Bildunterschrift von links nach rechts: Verena Titze-Winter, Sparkassenversicherung; Matthias Haupt, Sparkassenkulturstiftung Hessen-Thüringen; Stephan Bürger, Schwalm-Eder-Kreis; Emilia Neumann, Stipendiatin; Bettina Riehl, Sparkassenkulturstiftung, Heinrich Vesper, Bürgermeister; Dirk Siemon, Kreissparkasse Schwalm-Eder

Freizeit "Advent im Berchtesgadener Land"

(13.09.2019)

Der Eigenbetrieb Jugend- und Freizeiteinrichtung des Schwalm-Eder-Kreises bietet in der Zeit vom

  • 30.11. bis 08.12.2019 und
  • 09.12. bis 17.12.2019 die Freizeit "Advent im Berchtesgardener Land " an. Näheres entnehmen Sie der Pressemitteilung.

[Pressemitteilung]

Gemeindevertretersitzung am 12.09.2019 im Kulturhaus der Generationen in Wasenberg

(09.09.2019)

Am 12.09.2019 findet um 20:00 Uhr im Kulturhaus der Generationen die 32. öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Willingshausen statt.

[Einladung]

Foto zur Meldung: Gemeindevertretersitzung am 12.09.2019 im Kulturhaus der Generationen in Wasenberg
Foto: Wappen

Klimaschutzpreis 2019

(28.08.2019)

der Schwalm-Eder-Kreis möchte für Leistungen, die im besonderen Maße zum Klimaschutz und zur Ressourcenschonung im Schwalm-Eder-Kreis beitragen, einen zusätzlichen Anreiz schaffen. Im Jahr 2018 wurde deshalb erstmalig ein Klimaschutzpreis für Projekte von Schulen und von Vereinen im Schwalm-Eder-Kreis verliehen, um herausragende Leistungen zu würdigen und zu fördern. Der Preis wurde zunächst in den zwei Kategorien Schulen und Vereine ausgeschrieben. Ab diesem Jahr werden die Preiskategorien Gewerbebetriebe und Bürger ergänzt.

Weitere Infos, Antragstellung und Fristen in der Anlage.

[Vereine Klimaschutzpreise]

[Seite 2 Vereine Klimaschutzpreise]

Foto zur Meldung: Klimaschutzpreis 2019
Foto: Klimaschutzpreis 2019

Freie Förderplätze für kostenfreie Webseitenerstellung – Azubis suchen Projektpartner aus Hessen

(21.08.2019)

" Hessen vernetzt"

Freie Förderplätze für kostenfreie Webseitenerstellung Azubis suchen Projektpartner aus Hessen

Weiter Informationen finden sie in der Pressemitteilung

[PM Hessen vernetzt]

Foto zur Meldung: Freie Förderplätze für kostenfreie Webseitenerstellung – Azubis suchen Projektpartner aus Hessen
Foto: LOGO Hessen

Vollsperrung Ortsdurchfahrt Ransbach - ab 02.08.

(26.07.2019)

Hessenmobil teilt mit, dass die Ortsdurchfahrt RANSBACH ab Freitag, 02.08.  bis 27.09.2019, voll gesperrt wird.

Die Umleitung ist ausgeschildert.

 

 

 

Foto zur Meldung: Vollsperrung Ortsdurchfahrt Ransbach - ab 02.08.
Foto: Vollsperrung Ortsdurchfahrt Ransbach - ab 02.08.

Kostenzuschuss für behindertengerechten Umbau"

(13.06.2019)

 Den Pressetext des Schwalm-Eder-Kreises zur Förderung von sozialem Wohnraum finden Sie in der Anlage.

[Pessemitteilung Schwalm-Eder-Kreis]

Foto zur Meldung: Kostenzuschuss für behindertengerechten Umbau"
Foto: Kostenzuschuss für behindertengerechten Umbau"

"Willingshausen wächst" Spatenstich für Neubaugebiet in Willingshausen

(13.06.2019)

Willingshausen

Der erste symbolische Spatenstich wurde gesetzt, hier soll in naher Zukunft das Neubaugebiet „Bitschacker" entstehen. Auf einer Gesamtfläche von etwa 24.000 m² werden 21 Bauplätze in harmonischer Anbindung in die Natur entwickelt.

Weitere Information im Anhang.

[Pressemitteilung Spatenstich]

Foto zur Meldung: "Willingshausen wächst" Spatenstich für Neubaugebiet in Willingshausen
Foto: Spatenstich

Urkunden online beantragen

(17.04.2019)

Ob Geburtsurkunden, Eheurkunden, Sterbeurkunden, beglaubigte Abschriften der Einträge und mehrsprachige Urkunden können Sie bei uns für sich selbst, für Ihre Eltern oder Ihre Kinder problemlos online bestellen.

 

>> Zur Onlinebeantragung

 

 

Foto zur Meldung: Urkunden online beantragen
Foto: Urkunden online beantragen

Landkulturperlen, Kulturelle Bildung im ländlichen Raum

(05.04.2019)

Gehören Sie zu den Menschen, die sich mit Kunst und Kultur beschäftigen oder das schon immer vor hatten? Sind Sie davon überzeugt, dass es am meisten Freude bereitet, eigene Ideen in die Tat umzusetzen? Etwas Neues zu wagen ist für Sie kein Hindernis, sondern ein Ansporn?

Dann ist „LandKulturPerlen genau das richtige für Sie!

Das Modellprojekt LandKulturPerlen ist ab 2019 im Landkreis Kassel und Schwalm-Eder-Kreis aktiv und möchte vorhandene Angebote zur Kulturellen Bildung sowie ihre Akteure kennenlernen, vernetzen, stärken und weiterqualifizieren.

  • Sie haben eine Idee, wie man andere zur Teilhabe an Kultur einladen kann?

  • Oder wie es möglich wäre, durch Kultur Menschen zusammenbringen?

  • Haben Sie vielleicht Lust gemeinsam mit anderen einen künstlerischen Prozess anzustoßen?

    Dann bewerben Sie sich um eine Projektförderung.

    LandKulturPerlen fördert 15 Projekt zur Kulturellen Bildung in Höhe von 1000€. Darüber hinaus steht Ihnen die Regionalprojektmanagerin Ann-Kathrin Schmidt vor Ort beratend zur Seite und unterstützt Sie bei der Planung, Umsetzung und Vernetzung.

     

    Weitere Informationen finden Sie im angehängten Flyer oder kontaktieren Sie gerne auch Frau Schmidt direkt:

    Ann-Kathrin Schmidt – Tel.: 0175/ 3219868 oder Email: landkulturperlen@lkb-hessen.de

    Web: www.landkulturperlen.de

 

[Flyer Landkulturperlen]

Foto zur Meldung: Landkulturperlen, Kulturelle Bildung im ländlichen Raum
Foto: Landperlen

Kostenlose Energieberatung

(25.02.2019)

Für die energetische Sanierung des Eigenheims gibt es viele gute Gründe: Man spart Energiekosten, verbessert den Wohnkomfort und hilft beim regionalen und weltweiten Umweltschutz mit. Die Planung und Umsetzung der notwendigen Maßnahmen ist jedoch kompliziert und mit vielen Fragen verbunden. „Welche Maßnahmen bringen die größte Einsparung? Wie viel kostet die Sanierung und bekomme ich Zuschüsse? Ist Dämmen immer gut und müssen Wände wirklich atmen können?“

 

Diese und andere Fragen zum energetischen Sanieren beantwortet kostenlos das erfahrene und professionelle Team der Regionalen Energieberatung der LEADER-Region Schwalm-Aue.

 

Beratungstermine :

Do. 28.02.

Do. 28.03.

Do. 25.04.

jeweils von 14-17 Uhr. Anmeldeschluss zwei Tage vorher unter bauamt@willingshausen.de , 06691-963032 und info@willingshausen.de, 06691 - 96300

Foto zur Meldung: Kostenlose Energieberatung
Foto: Kostenlose Energieberatung

Störche in Loshausen eingetroffen

Innerhalb 10 Tagen sind drei Störche in Loshausen eingetroffen. Der Molkereischornstein ist schon komplett besetzt. Indess wartet das Storchenmännchen am Bahnradweg  auf das Eintreffen der Partnerin.

 

Unter www.loshausen.de können Sie im Livestream das Geschehen per Storchencam beobachten und im Storchenblogg werden Sie immer auf dem laufende mit Text und Fotos gehalten.

Foto zur Meldung: Störche in Loshausen eingetroffen
Foto: Foto: W.Märkel

Mutwillige Zerstörung Bushaltestelle Zella

(11.02.2019)

An der Bushaltestelle am Valersgarten im Ortsteil Zella wurde in dem Zeitraum 02.02. und 03.02.2019, eine Glasscheibe zerstört.

 

Hinweise über die Sachbeschädigung können dem Ordnungsamt der Gemeinde Willingshausen, unter 06691-963012 oder der Polizeistation Schwalmstadt unter 06691-9430, gemeldet werden

Foto zur Meldung: Mutwillige Zerstörung Bushaltestelle Zella
Foto: Foto: GW

Festplätze und Grillhütten online buchen

(30.01.2019)

Die Festplätze und Grillhütten der Gemeinde können jetzt online gebucht werden.

Sie sehen Im Onlinekalender, wann die Einrichtung belegt oder frei ist und können über diese >> Internetseite Ihre Anfrage stellen.

 

 

Foto zur Meldung: Festplätze und Grillhütten online buchen
Foto: Festplätze und Grillhütten online buchen

Veräußerung der ehemaligen Grundschulen

(16.01.2019)

Dort wohnen oder arbeiten, wo Schüler die Schulbank gedrückt haben. 

 

Die Gemeinde veräussert die Grundschulen in den Ortsteilen Loshausen und Merzhausen

>>mehr Informationen

Foto zur Meldung: Veräußerung der ehemaligen Grundschulen
Foto: Veräußerung der ehemaligen Grundschulen

Schwälmer zu Besuch im thüringischen Landtag

(20.12.2018)

Mitglieder des Gemeindevorstandes der Gemeinde Willingshausen führten eine Informationsfahrt in die benachbarte Thüringer Landeshauptstadt Erfurt durch.

 

Empfangen wurden sie durch Ministerpräsident Bodo Ramelow in der Staatskanzlei. Ministerpräsident Ramelow und Bürgermeister Vesper kennen sich aus alten Studienzeiten.

 

Bei einem gemeinsamen Bummel über den Erfurter Weihnachtsmarkt fand ein reger Meinungsaustausch mit dem Ministerpräsidenten über die Entwicklung des Freistaates Thüringen und die Umsetzung des städtebaulichen Konzeptes in Erfurt statt. Die Reisegruppe war begeistert von der historischen Strahlkraft der Altstadt und der Ansiedlung von kleinen Geschäften. Dabei durfte ein Gang über die historische Krämerbrücke nicht fehlen.

 

Abgeschlossen wurde die Fahrt mit einem Empfang im Thüringischen Landtag durch die Vizepräsidentin Margit Jung.

 

Foto zur Meldung: Schwälmer zu Besuch im thüringischen Landtag
Foto: Gruppenbild Gemeindevorstand

Grünabfallsammelstelle geschlossen

(30.11.2018)
 

 

Die Sammelstelle für pflanzliche Abfälle und Bauschuttkleinmengen „Am Ransrain“ (Kläranlage) in Willingshausen-Wasenberg ist in der Zeit vom

 

01. Dezember 2018 bis 28. Februar 2019 geschlossen.

Ab März 2019 ist die Sammelstelle jeden Samstag und Mittwoch geöffnet.

 

Willingshausen, den 28.11.2018

 

Der Gemeindevorstand der

Gemeinde Willingshausen

 

Heinrich Vesper, Bürgermeister

Foto zur Meldung: Grünabfallsammelstelle geschlossen
Foto: Grünabfallsammelstelle geschlossen

Newsletter

(29.11.2018)

Lassen Sie sich monatlich über  Bekanntmachungen, Ausschreibungen, Veranstaltungen und sonstige wichtige Mitteilungen in der Gemeinde Willingshausen per Mail informieren.

 

>> zur Anmeldung

 

Foto zur Meldung: Newsletter
Foto: Newsletter

"Die neue DS-GVO - Was sollten Vereine jetzt wissen und tun?"

(12.11.2018)

Was müssen die Vereine tun, seit dem die Datenschutz Grundverordnung in Kraft getreten ist.
Das Land Hessen hat hierzu eine Broschüre herausgebracht.

 

 

>>Info Broschüre Datenschutz Grundverordnung

Foto zur Meldung: "Die neue DS-GVO - Was sollten Vereine jetzt wissen und tun?"
Foto: "Die neue DS-GVO - Was sollten Vereine jetzt wissen und tun?"

Wahlergebnis für Willingshausen

(28.10.2018)

Die Wahlergebnisse der Landtagswahl,  mit den Ortsteilen der Gemeinde Willingshausen wird Ihnen unter nachstehenden Links angezeigt.

 

>> Ergebnis Wahlkreis- und Landestimmen

 

>> Ergebnis der Volksabstimmung

 

Hinweis: Angezeigt wird das Ergebnis des Wahlkreises.

Zum Abstimmungergebnis auf  der linken Seite Willingshausen anklicken.

 

Foto zur Meldung: Wahlergebnis für Willingshausen
Foto: Wahlergebnis Willingshausen

„Wirtschaftswege für den Verkehr freigegeben“

(20.10.2018)

Die Erneuerung der Wirtschaftswege in den Gemarkungen Ransbach, Leimbach und Wasenberg ist abgeschlossen. Im Beisein von Vertretern des Amtes für Bodenmanagement (AfB), Landrat Winfried Becker, Mandatsträgern, Vertretern der Biogasanlage und Vertretern der Jagdgenossenschaften Wasenberg und Leimbach konnte die Gemeinde Willingshausen die Wege wieder offiziell für den Verkehr freigeben. Bürgermeister Vesper sowie die Ortsvorsteher von Ransbach und Wasenberg zeigten sich erfreut über den guten Ausbau der Wege. „In der heutigen Zeit müssen Feldwege auf vielfältige Anforderungen ausgelegt sein, denn diese Wege werden nicht mehr nur landwirtschaftlich, sondern auch immer mehr von Fußgängern und Radfahrern genutzt“ so Landrat Becker. Mit dem Ausbau der Wirtschaftswege ist nun auch der Anschluss des Ortsteiles Wasenberg an den Bahnradweg gelungen.

 

In der Gemarkung Ransbach wurde der Hauptzufahrtsweg zur Biogasanlage auf einer Länge von rund einem Kilometer grundhaft erneuert.

Die Gesamtkosten betragen rund 185.000,00 €. Nach Abzug des Zuschusses des Landes Hessen verbleibt ein Eigenanteil für die Gemeinde Willingshausen in Höhe von rund 81.000,00 €. Von diesen Kosten werden rund 50.000,00 € durch die Schwälmer Biogas GmbH übernommen.

 

Der Hauptverbindungsweg von Wasenberg nach Leimbach wurde auf einer Länge von zwei Kilometern ausgebaut. Die Kosten betragen ca. 295.000,00 €, wobei sich die Jagdgenossenschaften Wasenberg und Leimbach finanziell an den Kosten beteiligen.

 

Beide Maßnahmen wurden mit Fördermitteln von insgesamt 260.000,00 € aus dem Hessischen Programm zur Förderung von „dem ländlichen Charakter ange- passten Infrastrukturmaßnahmen“ (DLCAI) umgesetzt.

Die Gemeinde Willingshausen ist die erste Kommune im Amtsbezirk des Amtes für Bodenmanagement Homberg, die von dem v.g. Programm profitiert, so Anne Kappler vom AfB Homberg.

Bürgermeister Vesper dankte Frau Kappler für die hervorragende, gute Zusammenarbeit. Gemeinsam mit Bauamtsleiter Peter Wahl bedankte sich der Verwaltungschef auch bei dem ausführenden Ingenieurbüro Wiegand und der Bauausführenden Firma Gringel. Ein dickes Lob ging auch an Bauamtsleiter Peter Wahl, der die gesamte Maßnahme koordiniert und das durchaus komplizierte Antragsverfahren für die Zuwendungen umgesetzt hat.

 

Wir wünschen allen Verkehrsteilnehmern allzeit gute und sichere Fahrt.

Foto zur Meldung: „Wirtschaftswege für den Verkehr freigegeben“
Foto: Foto:G.W.

Brücke über den Walsbach in Loshausen für den Verkehr freigegeben

(20.08.2018)


Die Brücke über den Walsbach im Bereich der Kläranlage Loshausen wurde grundhaft erneuert. Kürzlich konnte Sie von Bürgermeister Heinrich Vesper im Beisein des Ortslandwirtes, des Bauamtsleiters, örtlichen Mandatsträgern und Vertretern der ausführenden Firmen für den Verkehr wieder freigegeben werden.
Die Kosten für die aus 4 Betonfertigteilen gebaute Brücke betragen insgesamt ca. 70.000,00 €uro. Die Maßnahme wurde zu 100 Prozent aus dem Kommunalen Investitionsprogramm gefördert.
Gleichzeitig wurde ein Entlastungskanal für die Kläranlage Loshausen in den neu angelegten Vorfluter zur Schwalm gebaut. Die Auftragssumme hierfür beträgt insgesamt rund 140.000,00 €uro. Dieser Kanal war dringend erforderlich, um bei Starkregenereignissen die Kläranlage zu entlasten und damit eventuellen Rückstau in die Ortslage zu verhindern.
Bürgermeister Heinrich Vesper, Bauamtsleiter Peter Wahl und die anwesenden Mandatsträger zeigten sich mit der Umsetzung der Maßnahme sehr zufrieden.

 

 

Foto zur Meldung: Brücke über den Walsbach in Loshausen für den Verkehr freigegeben
Foto: Erster Beigeordneter Manfred Ries, Ortlandwirt Georg Kraske, Bauamtsleiter Peter Wahl; Ortsbeiratsmitglied Elke Hoos; Bürgermeister Heinrich Vesper; Heiko Völke, Ing.büro Oppermann; Wilfried Ebert, Fa. Fröde; Ralph Zickler, Ing.büro Oppermann.

Auszeichnung CC-Cut,Loshausen als „Seniorenfreundlicher Betrieb“.

(17.08.2018)

Seit dem Jahr 2009 verleiht der Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises in enger Zusammenarbeit mit dem Kreisseniorenbeirat und einer eigens eingesetzten Jury das Zertifikat „Seniorenfreundlicher Betrieb“.

Wie Erster Kreisbeigeordneter Jürgen Kaufmann bei der neuerlichen Verleihung der begehrten Zertifikate -an weitere zehn Betriebe- betonte, kommt es dabei nicht nur auf die grundlegend erforderliche Barrierefreiheit an. Als Entscheidungskriterien werden auch Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit, Fachwissen und dessen Vermittlung sowie die verständliche Beratung und die Lieferung bis ins Haus oder Hilfe beim Beladen des eigenen PKW, bewertet.

 

CC-Cut, Der Haarschneider aus Loshausen bekam in einer kleinen Feierstunde das Zertifikat von Herrn EKB, Jürgen Kaufmann überreicht.


„Inzwischen haben wir bereits 99 Betriebe mit dem Zertifikat ausgezeichnet. Das ist eine tolle Quote für unseren Landkreis“, so Erster Kreisbeigeordneter Jürgen Kaufmann im Beisein von Vertreterinnen und Vertretern des Kreisseniorenbeirates sowie Mitgliedern der Bewertungskommission.

Wie Jürgen Kaufmann mitteilt sollen weitere Betriebe ausgezeichnet werden. Unterlagen und Anmeldungen zur Teilnahme können bei der Leitstelle Älter werden im Schwalm-Eder-Kreis unter 05681-775 249 oder -251 angefordert werden.
 

Foto zur Meldung: Auszeichnung CC-Cut,Loshausen als „Seniorenfreundlicher Betrieb“.
Foto: Foto SEK: vl. 1.Beig. M. Ries, Carsten Ciemer, 1.Kreisbeig. J. Kaufmann

Ehrenbriefe des Landes Hessen verliehen

(27.06.2018)

Am 21.06.2018 wurden, in einem feierlichen Rahmen, durch Landrat Winfried Becker Ehrenbriefe des Landes Hessen an Regina Bätz-Eiffert und Markus Dörrbecker überreicht.

 

In seiner Begrüßung und Würdigung ging Landrat Winfried Becker auf die einzelnen ehrenamtlichen Tätigkeitsbereiche der zu Ehrenden ein. „Ich freue mich sehr, dass es Bürger wie Sie gibt, die bereit sind, sich ehrenamtlich in unsere Gesellschaft und in unseren Landkreis einzubringen“, so Landrat Winfried Becker. „Das ist etwas, was besonders in unserem ländlichen Raum wichtig ist“.
Landrat Winfried Becker dankte bei der Verleihung auch den Familien der Geehrten. Denn ehrenamtliches Engagement ist oft nur möglich, wenn Partnerinnen und Partner unterstützen. Allein die sieben Geehrten umfassen nachstehend aufgeführten Bereiche im Ehrenamt. Damit wird auch deutlich, dass oft von einer Person gleich mehrere Ehrenämter ausgeübt werden.

 

Bereits bei der Gründungsversammlung der Jugendgruppe Tanz- und Trachtengruppe Loshausen war Frau Regina Bätz-Eiffert aus Loshausen in 1976 anwesend. Sie war von 1976 bis 1977 2. Schriftführerin, von 1978 bis 1979 die 1. Schriftführerin und von 1982 bis 1983 wieder 2. Schriftführerin. In den Jahren 1994 bis 1995 wieder 2. Schriftführerin und von 1996 bis 2018 1. Schriftführerin. In der gesamten Zeit ihrer Tä-tigkeit hat sich Frau Bätz-Eiffert immer aktiv am Vereinsleben beteiligt. In ihrer Funktion als Schriftführerin war sie an allen Anträgen, die z. b. bei Banken und Behörden gestellt wurden, maßgeblich beteiligt.

 

In seiner Vorstandstätigkeit bei der Tanz- und Trachtengruppe Loshausen hat sich Herr Markus Dörrbecker aus Loshausen  sehr verdient gemacht. Er war von 1994 bis 2003 2. Kassierer und von 2004 bis 2018 der 1. Kassierer des Vereins. In dieser Zeit hat das Kassenwesen zu keinem Zeitpunkt Unregelmäßigkeiten gezeigt. Besonders in den letzten Jahren hat er wesentlich dazu beigetragen, dass die Gemeinnützigkeit des Ver-eins erhalten geblieben ist. Die Kassenführung von Herrn Dörrbecker war ein Garant dafür, dass die dem Verein auferlegten Änderungen, auch unter schwierigen Zeitvorgaben, durchgeführt werden konnten.

 

Foto+Text SEK

 

 

Foto zur Meldung: Ehrenbriefe des Landes Hessen verliehen
Foto: v.l. Markus Dörrbecker, 1. Beigeordneter Manfred Ries, Regina Bätz-Eiffert, Landrat Winfried Becker

Kostenlose Energieberatung für Hauseigentümer und Hauskäufer gestartet

(26.04.2018)

Termine April 2018 bis Januar 2019

– nur nach Voranmeldung –

jeweils donnerstags von 14.00 bis 17.00 Uhr im

Rathaus der Gemeinde Willingshausen, Diskretbüro des Bürgerbüros, Am Rathaus 2,

34628 Willingshausen-Wasenberg.

 

26.04.2018, 24.05.2018, 28.06.2018, 27.09.2018,

25.10.2018, 22.11.2018 und 24.01.2019

 

Anmeldungen werden bis spätestens 3 Tage vor dem Beratungstermin durch das Bauamt der Gemeinde Willingshausen, Frau Rockensüß, Tel.: 06691-963032 entgegengenommen.

Weitere Informationen auch unter www.energieberatung-schwalm-aue.de

Die Feuerwehr zu Besuch in der Schule

(12.04.2018)
Es ist nicht mehr lange hin bis zu den großen Sommerferien und die Schüler der vierten Klassen gehen den nächsten Schritt und besuchen die weiterführenden Schulen. In Zusammenarbeit mit der Schulleitung der Rotkäppchen Schule Willingshausen organiserte man zwei Tage Brandschutzerziehung der 4. Klassen. Die Grundschule verfügt über zwei Klassen der Jahrgangsstufe 4. Jeweils einen Tag gestaltete die Feuerwehr den Unterricht ganz im Zeichen des Brandschutzes, der Gefahren und der Vorbeugenden Maßnahmen. 
Den Kindern wurde an anschaulichen Beispielen ein Einblick in die Arbeit der Feuerwehr gegeben, aber was viel wichtiger war, sie lernten die Gefahren im Alltag etwas näher kennen und wie man ihnen vorbeugen sollte. 
 
Was tun wenns brennt? Dies war eine der Fragen, die man sich zu Beginn stellte. Gemeinsam mit den Kindern veranschaulichte man an eingespielten Szenarien einen Ablauf der Ersten Hilfe, das Absetzen eines Notrufes bis zum Eintreffen von Rettungsmitteln wie z.B. dem Rettungswagen und der Feuerwehr. Die Kinder waren zu Beginn sehr gespannt und neugierig zu gleich. Die Unterrichte waren so gestaltet, dass zu keiner Zeit langeweile aufkam und am Ergebnis stellte man fest, dass dies ein Teil im Leben ist, welcher jedem Kind vermittelt werden sollte. 
 
Die Feuerwehren der Gemeinde Willingshausen legen sehr viel Wert darauf, dass die Kinder gut vorbereitet und informiert ihren weiteren Weg gehen. Das Erlernte ist ein Schatz auf den man immer wieder zurückgreifen kann, sei es zu Weihnachten wenn der Weihnachtsbaum dekoriert wird, der Adventskranz angezündet wird oder aber im Sommer auf einer der nächsten Grillfeste. Denn überall lauern Gefahren, die nicht immer sofort ersichtlich sind Tag für Tag.
 
Wir können guten Gewissens sagen, Kinder die den Unterricht genossen haben, wissen man einen Notruf absetzt, wie sie sich im Gefahrenfall zu verhalten haben. Dies macht uns auch ein Stück weit stolz und investieren so gerne unsere Freizeit in die Prävention und Sicherheit unserer Kinder.

Foto zur Meldung: Die Feuerwehr zu Besuch in der Schule
Foto: Die Feuerwehr zu Besuch in der Schule


Veranstaltungen

26.10.​2019 bis
27.10.​2019
19:00 Uhr
HALLOWEEN EVENT in Merzhausen
Düster Illuminiertes Licht, Blutverschmierte Wände, ein Nebel des Grauens, schaurige Akustik und ... [mehr]
 
14.11.​2019
20:00 Uhr
Monatstreffen Oldtimer IG Hessen e.V.
Gemütliches Zusammensein mit "PS Geflüster" ;-) [mehr]
 
08.12.​2019
10:10 Uhr
Adventsbrunch TSV Wasenberg
Der TSV Wasenberg lädt auch dieses Jahr wieder zum Jahresausklang ein. Geboten wird ein Brunch mit vielen Köstlichkeiten in gemütlicher Adventsatmosphäre. [mehr]
 
03.01.​2020
19:00 Uhr
Jahreshauptversammlung TSV Wasenberg
Jahreshauptversammlung 2019 [mehr]
 
 

Fotoalben


VERANSTALTUNGEN
 
 
Newsletter