BannerbildBannerbildZellaBannerbildSteinaWillingshausenWasenbergBannerbildGungelshausenLoshausenBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildWasenbergBannerbildKunsthalle WillingshausenMerzhausenFrühlingRathausBannerbildWillingshausenLeimbach
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Aktuelles aus der Kunsthalle

Kunstjahres Eröffnung 2022

Kunstjahreseröffnung in Willingshausen

 

Dieses Jahr fand die Kunstjahreseröffnung der Willingshausen Touristik Betriebsgesellschaft mbH unter dem Jahresmotto  bewahrengestalten

präsentieren am 12. Februar 2022 statt. Leider konnte auch diese Veranstaltung pandemiebedingt nur im kleinen Rahmen erfolgen. Zu Beginn wurden die Gäste von der Geschäftsführerin der WTB, Helena Hergert herzlich begrüßt.

Ein Schwerpunkt war wieder die Ausstellungsplanung für 2022 in der Kunsthalle Willingshausen durch die Willingshausen Touristik Betriebsgesellschaft mbH, kurz WTB. Das bevorstehende Kunstjahr wurde durch die ehrenamtliche Mitarbeiterin Ulli Becker-Dippel vorgestellt. Einige Ausstellungen werden in enger Kooperation mit der Vereinigung "Malerstübchen Willingshausen e. V." durchgeführt.

 

Die beiden Stipendiumsausstellungen werden von den Stipendiatinnen Wagehe Raufi, Joëlle Pidoux, ihrer Kuratorin Marina Rüdiger und den Trägern des Stipendiums ausgerichtet.

Traditionell wurden den Stipendiatinnen die Urkunden zum Stipendium von Bürgermeister Luca Fritsch überreicht.

 

Die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen wurde vertreten von Matthias Haupt und Bettina Riehl, die SV SparkassenVersicherung von Dr. Verena Titze-Winter, die Kreissparkasse Schwalm-Eder von Christian Arzt, der Schwalm-Eder-Kreis von Landrat Winfried Becker und Marina Saurwein. Die Gemeinde Willingshausen durch die Mitarbeiterin Marion Heck, zuständig für die Betreuung des Stipendiums, und Gemeindevorstand Reinhold Corell.

Alle Träger wünschen den Stipendiatinnen einen erfahrungsvollen Aufenthalt in Willingshausen. Und möge es ein Schritt zu weiterem Erfolg in ihrer künstlerischen Laufbahn werden.

Nach dem Austausch von Ideen und Möglichkeiten ging die Runde mit einem optimistischen Blick in die Zukunft zu Ende.

Ausstellung

Vernissage „Maler des Lichts“

 

Am 19. Februar 2022 fand in der Kunsthalle Willingshausen die Vernissage der Gedächtnisausstellung für Günther Hermann „Maler des Lichts“ statt. Nachdem Paul Dippel, Vorsitzender des Malerstübchens die Gäste auch im Namen der Willingshausen Touristik Betriebsgesellschaft mbH begrüßt hatte, schilderte er noch die eindrucksvollen Begegnungen mit Günther Hermann. Bürgermeister Luca Fritsch sprach für die Gemeinde Willingshausen seine Grüße aus und hieß die zahlreichen Besucherinnen und Besucher willkommen. Anwesend war auch die neue Stipendiatin Wagehe Raufi. Dr. Friedhelm Häring, Kunsthistoriker und Museumdirektor a. D., hielt wie so oft, eine hervorragende Laudatio über Günther Hermann. Es waren viele gemeinsame Jahre, die beide verbunden hat und immer noch verbindet.

Besucherinnen und Besucher waren sowohl von der exakten Technik wie auch von der Auswahl der Motive sehr beeindruckt. Die Verköstigung durch die Willingshäuser Landfrauen war wie immer hervorragend. Beim anschließenden Small-Talk mit Häppchen und Getränken wurde entspannt über die Kunst im Allgemeinen und über die Exponate von Günther Hermann im speziellen diskutiert.

Andrew Judd

Erster Teilnehmer aus Übersee am Willingshäuser Malersymposium.

 

Aus Kanada hat sich Andrew Judd als aktiver Künstler angemeldet und vergrößert das 4. Willingshäuser Malersymposium über europäische Grenzen hinaus.

Andrew Judd studierte am Ontario College of Art in Toronto.

Seine Einzelausstellungen waren von 2001 bis 2021 in Wien, Santa Fe und London zu sehen, Gruppenausstellungen mit Exponaten von Andrew Judd fanden in Toronto, Wien, Santa Fe, London von 2000 bis 2021 statt.

Auszeichnungen in Gold erhielt er unter anderem von CAPIC (Canadian Association of Photographers and Illustrators in Communications) und dem Ontario College of Art in 2021.

Reale Berufserfahrungen hat Andrew Judd in der freien Wirtschaft gesammelt. In diesem Bereich hat er Illustrationen für Unternehmen in Kanada, USA und Europa entwickelt.

Er ist Autor und Illustrator des Buches „The Painted Cafe“.

Seine Lehrtätigkeit führte ihn nach Deutschland, Griechenland und Österreich. An Workshops und Symposien in Österreich und USA nimmt er seit 2013 teil
und ab 2022 am WILLINGSHÄUSER MALERSYMPOSIUM.

Detaillierte Berichte zu den diesjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern folgen in Kürze.

Die Ausstellung der Ergebnisse aus der Symposiumswoche wird am Samstag, 9. Juli mit einer Vernissage eröffnet und am Sonntag, 7. August mit einer Finissage abgeschlossen.

Das 4. Willingshäuser Malersymposium vom 3. bis 10. Juli 2022 wird verantwortlich von der Vereinigung "Malerstübchen Willingshausen e. V." in Zusammenarbeit mit der „Willingshausen Touristik Betriebsgesellschaft mbH“ durchgeführt. Es besteht keine Verbindung, jedweder ART auch immer, zu den von privater Seite in Presse und Internetmedien initierten Vorschlägen über die zukünftige Entwicklung von Willingshausen und seiner Ortsteile.

VERANSTALTUNGEN
 
 
Newsletter