+++  Knell zu Besuch in Willingshausen  +++     
     +++  Mobile Altreifensammlung in Wasenberg  +++     
06691-96300
Link verschicken   Drucken
 

Männergesangverein Merzhausen

Vorschaubild

Rainer Möller

Herman-Löns-Str. 3
34628 Willingshausen OT Merzhausen

Telefon (06697) 1365

Der Männergesangverein Merzhausen, der älteste Verein des Dorfes, wurde 1882 von 30 aktiven Sängern und 5 passiven Mitgliedern gegründet. Ihm durften nur Männer beitreten, die das siebzehnte Lebensjahr vollendet hatten. Erster Chorleiter war Lehrer Gies und den Vorsitz übernahm Pfarrer Schenk.


Während Pfarrer Ruetz darüber berichtet, dass im Jahr 1882 eine Neugründung erfolgte, nachdem der alte Verein, in dem auch Juden Mitglieder waren, aufgelöst wurde, belegen andere Quellen, dass  nach der Gründung erst 1891 die Umwandlung in einen „christlichen Männergesangverein“ erfolgte. Laut den Unterlagen von Pfarrer Ruetz wurde der Verein 1882 als christlicher Männergesangverein neu gegründet, weil es vorher immer wieder zu Auseinandersetzungen und Reibereien gekommen war, da wichtige Sänger aufgrund des jüdischen Sabbats bei bedeutenden Anlässen fehlten.  


In den ersten Jahren übte man im Schulsaal, später wechselte man zwischen den Gasthäusern Pfalzgraf und Hoos. Unterbrochen wurde die Chortätigkeit jeweils zu Zeiten des ersten und zweiten Weltkrieges. Außerdem war der Männergesangverein Merzhausen 1924 Mitbegründer des „Schwälmer Sängerbundes“.


Ab 1887 dirigierte Ludwig Spanknebel den Chor und übte diese Tätigkeit 50 Jahre aus. Ihm folgte sein Sohn Friedrich Spanknebel von 1937 – 1964, mit einer zweijährigen Unterbrechung. Diese resultierte aus einer rechtskräftigen Verurteilung aufgrund der gewalttätigen Ausschreitungen, die bei den Novemberpogromen 1938 stattfanden. Daher stand in den Jahren 1948 und 1949 Lehrer Frank Patzer am Dirigentenpult. Nach dem Tod von Friedrich Spanknebel übernahm Lehrer Gerhardt Rose für zwei Jahre, von 1965 – 1967, den Taktstock. Dessen Nachfolger wurde Wilhelm Bätz, der 1995 die Leitung des Chores an seinen Sohn, Thilo Bätz, übergab.


Früher wie heute singt der Chor bei besonderen Familienfeiern, Dorffesten sowie Festtagen im Verlauf des Kirchenjahres, aber auch bei traurigen Anlässen wie Beerdigungen. Wie die meisten Vereine leidet auch der MGV unter der demografischen und berufsspezifischen Entwicklung in unserer Gesellschaft, sodass die Zahl der aktiven Sänger kontinuierlich abnimmt.


Die Übungsstunden, bei denen man sich über neue Gesichter freuen würde, finden jeweils Donnerstag, um 20.00 Uhr, im evangelischen Gemeindehaus statt.

VERANSTALTUNGEN
 

Nächste Veranstaltungen:

10.03.2019
 
22.03.2019 - 19:00 Uhr
 
23.03.2019 - 19:30 Uhr
 
 
Newsletter