WasenbergBannerbildGungelshausenBannerbildRathausBannerbildLeimbachBannerbildWasenbergWillingshausenWillingshausenBannerbildBannerbildBannerbildKunsthalle WillingshausenBannerbildMerzhausenBannerbildBannerbildLoshausenSteinaWillingshausenZella
     +++  Rückblick ´21 - Ausblick ´22  +++     
     +++  Rathausbesuch mit Voranmeldung  +++     
     +++  Landtechnik Wagener hat mit dem Bau begonnen  +++     
     +++  Wasserzählerablesung  +++     
     +++  Die EAM unterstützt Naturerlebnisse  +++     
     +++  Willingshäuser Brandschützer bekommen Ehrungen  +++     
     +++  Winterdienst - Wer muss wann räumen  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

"Lebenslinien" - Eine Ausstellung zur Rettung jüdischer Kinder

10. 10. 2021 bis 10. 11. 2021

In Kooperation mit dem Evangelischen Forum Schwalm-Eder veranstaltet die Willingshausen Touristik Betriebsgesellschaft mbH im Gerhardt von Reutern-Haus die Ausstellung „Lebenslinien“. Dazu schreibt das Evangelische Forum Schwalm-Eder auf seiner Internetseite https://www.forum-schwalm-eder.de/veranstaltungen/ :
Vor gut achtzig Jahren konnten jüdische Kinder im Rahmen eines einmaligen Hilfsprogramms aus Deutschland fliehen. Durch internationale Vermittlung fanden sich vornehmlich in England und den Niederlanden hilfsbereite Menschen, die die sogenannten „Kindertransportkinder“ aus Deutschland, Österreich, Tschechien und Polen aufnahmen. Unter strengen Auflagen durften sie aus Deutschland ausreisen und bis zu 20 000 Kinder wurden vor dem Tod bewahrt, weil Eltern ihre Kinder nach der Pogromnacht im November 1938 alleine aus der Heimat wegschickten. Ihre Leben wurden gerettet, dennoch litten die Schulkinder, die allen Altersgruppen entstammten, sehr unter der Trennung ihrer Familien und der Schmerz der Eltern, die sie weggeschickt hatten, um ihr Leben zu retten, ist zu erahnen.
Auf Anregung des Evangelischen Forums Schwalm-Eder versammelte sich 2018 eine Projektgruppe, bestehend aus Lehrkräften der Melanchthonschule Willingshausen-Steinatal, der Steinwaldschule Neukirchen und des Schwalmgymnasiums Treysa, mit dem Ziel eine Wanderausstellung zu den „Lebenslinien“ der aus Treysa geflüchteten Kinder Doris Mathias Guttentag, Hannelore Schön und Jack Spier zu erarbeiten. In das Projekt aufgenommen wurden bestehende Arbeitsergebnisse einer Gruppe der Steinwaldschule Neukirchen, die sich mit der Geschichte des Geschwisterpaares Ernst-Meier Spier und Walter Spier aus Neukirchen bereits zuvor befasst hatte.
Seit dem Sommer 2019 ist die Wanderausstellung „Lebenslinien“ fertig gestellt. Sie wurde nach der Eröffnung in der Stadtkirche Treysa an zwölf Orten zwischen Kassel und Marburg gezeigt. Ein offenes Konzept ermöglicht die Weiterarbeit an der Ausstellung. So hat mittlerweile eine Schülergruppe der Ursulinenschule Fritzlar das Schicksal von Anne Ranasinghe Katz aus Züschen, die in hohem Alter als weltbekannte Schriftstellerin in Sri Lanka starb, recherchiert und für die Ausstellung aufbereitet.
Verfasser: Evangelisches Forum, Dierk Glitzenhirn
Die Ausstellung beginnt am 10.10. im Gerhardt von Reutern-Haus, Merzhäuser Straße 1, 34628 Willingshausen und endet am 10.11.2021, Vernissage ist am Samstag, 09.10. – 16 Uhr. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 14-17 Uhr, an Wochenden zusätzlich 10-12 Uhr. Der Eintritt ist frei. Spenden für die weitere Arbeit von „Lebenslinien“ sind willkommen.


Folgende Begleitveranstaltungen finden statt:

Freitag, 15.10.2021, 20 Uhr, „Jüdisches Leben in Merzhausen“, Vortrag von Heinrich Keller
Mittwoch, 20.10.21, 19 Uhr, „Die jüdischen Textilhändler und die Schwälmer Tracht“, Vortrag von Heidrun Merk
Samstag, 23.10.2021, 16 Uhr, „Das Mädchen aus dem Fass“, Lesung mit Gabriele Hannemann
Sonntag 31.10.2021, 17 Uhr, „Klezmer und Jiddisch“, Konzert mit Sören Thies
Dienstag, 2.11.2021, 11 Uhr, „Der Jude mit dem Hakenkreuz“, Lesung mit Lorenz Beckhardt
Mittwoch 10.11.21, 11 Uhr, Finissage der Ausstellung

 

 
 

Veranstaltungsort

Kunsthalle Willingshausen

Merzhäuser Straße 1
34628 Willingshausen

Telefon (06697) 1418

E-Mail E-Mail:
www.malerkolonie.de

Öffnungszeiten:
Ausstellungszeiten:

Di.-So. : 14.00-17.00 Uhr

Sa.-So. : 10.00-12.00 und 14.00-17.00 Uhr

 

Veranstalter

Willingshausen Touristik

Merzhäuser Str. 1
34628 Willingshausen

Telefon (06697) 1418

E-Mail E-Mail:
www.malerkolonie.de Willingshausen Touristik

Öffnungszeiten:
Di.-Fr. : 14.00-17.00 Uhr
Sa.-So. : 10.00-12.00 Uhr und 14.00-17.00 Uhr

 
Fehlt eine Veranstaltung? [ Hier melden! ]
VERANSTALTUNGEN
 
 
Newsletter